Kategorie: Training


Veränderung von Selbstgesprächen

Training

In einem vergangenen Beitrag bin ich auf die drei Typen von Selbstgesprächen eingegangen. Sollten Sie diesen nicht mehr vor Augen haben, empfehle ich kurz zurückzugehen und die Erinnerungen aufzufrischen.  Denn in diesem Artikel möchte ich vor allem auf die beschriebenen positiven und negativen Selbstgespräche eingehen und euch einen Weg anbieten, wie ihr eure negativen Selbstgespräche in positive verändern könnt. Weiterlesen

Hintergrundwissen zum Kraulschwimmen

Training

Jeder Athlet, der sich mit dem Kraulschwimmen beschäftigt, hört vom Trainer oft die gleichen Sätze wie „deine Gleitphase ist zu kurz“ oder „dein Arm zieht zu tief unter Wasser“. Natürlich kann man versuchen, die Gleitphase „einfach“ zu verlängern, oder den Armzug nicht zu tief durchzuführen, aber oftmals hilft es, zu verstehen, warum die Änderung sinnvoll ist. Ich will versuchen, euch die Hintergründe der gängigen Fehler zu erklären.

Weiterlesen

Triathlonalltag: Familie, Beruf und Sport effizient managen

Training

Triathlon ist eine sehr zeitintensive Sportart. Viele Triathleten stehen vor der Herausforderung, Familie, Beruf und Triathlon effizient unter einen Hut zu bringen. Nicht wenige Triathleten sind beruflich stark engagiert, arbeiten 45-50 Stunden wöchentlich. Um ihren Sport auszuüben, nehmen sie zahlreiche Extrameilen in Kauf, sei es beim Schwimmtraining morgens um 6 Uhr, einem Mittagslauf anstatt dem gemeinsamen Lunch mit den Arbeitskollegen, oder einer kombinierten Radausfahrt mit dem Familienausflug am Wochenende.
Weiterlesen

Ready for 2019! Leistungsdiagnostik mit INSCYD

Training

In der Saisonpause planen viele Athleten bereits die kommende Saison. Um sich als Sportler weiterzuentwickeln, hilft es jedoch, erst die letzte Saison nochmal Revue passieren zu lassen. Was waren meine Ziele für die Saison? Habe ich sie erreicht? Wenn nein, waren sie zu ehrgeizig oder bin ich sie falsch angegangen?

Weiterlesen

Feiertage in Sicht? Zeit für dein Trainingslager zuhause

Training

Der Winter ist nun da. Mancherorts bringt er Schnee mit sich, anderswo mehr Regen, während die Profis dem Sommer folgen, um sich für die nächste Saison fit zu machen. Für viele Hobby-Athleten sind diese Möglichkeiten leider nicht immer gegeben, da noch andere Verpflichtungen anstehen.

Dennoch gibt es auch hier Möglichkeiten, sich in Kurz-Trainingslagern (zwischen Weihnachten und Neujahr, Kombination von Brückentagen etc.) eine gute Trainingsbasis zu schaffen.
Weiterlesen

Pleiten, Pech & Pannen – vom konstruktiven Umgang mit negativen Emotionen

Training

Es soll Athleten geben, die haben ihr Rad wegen einem Platten schonmal wutentbrannt in die Lavafelder geworfen! Und jeder, der bereits selbst einmal in eine solche Situation geraten ist, kann dies vermutlich recht gut nachvollziehen. (Selbst wenn man das Rennen nicht anführt). Es gibt kaum etwas Ärgerlicheres, als wenn ein Reifen während des Wettkampfs sanft oder auch mal sehr plötzlich seine Luft verliert und man am Straßenrand unter Hochdruck den Schlauch wechseln muss. Das ist eine echte Herausforderung, mit rasendem Puls, hektisch und zittrig, genervt oder eben schlicht überfordert. Endlich wieder auf dem Rad, dauert es meist eine ganze Weile, bis der Puls sich wieder auf ein Normalmaß reguliert hat und die Emotionen etwas heruntergefahren sind.
Weiterlesen

Wechselzeiten – elegant und zügig durch die vierte Disziplin

Training

Die Wechselzone – wer sich hier als Zuschauer postiert, wird oftmals Zeuge so manch skurriler Situation: falsch herum aufgesetzte Helme, an den Füßen hängengebliebene Neos, durch die Luft fliegende Radflaschen. Im Training wird das Wechseltraining leider meist eher stiefmütterlich behandelt: „Ich komm da schon irgendwie durch…“ – Ja, das stimmt wohl, wer aber seine Aufmerksamkeit regelmäßig den Abläufen beim Wechseln widmet, profitiert im Wettkampf enorm davon.
Weiterlesen

Mehr Mut und Selbstvertrauen für Frauen im Ausdauersport

Training

Stöbert man durch Facebook und Instagram, taucht man in eine schier endlose Reihe von Erfolgsgeschichten: strahlende Gesichter und durchtrainierte Körper an grandiosen Orten auf dieser Welt, die soeben fantastische sportliche Leistungen vollbracht haben. Das eigene sportliche Treiben wirkt daneben irgendwie langweilig und bedeutungslos. Der soeben noch verspürte Stolz über die eigene Leistung verblasst angesichts dieser Bilder.

Weiterlesen

#TRICKORTRI – HALLOWEEN-SPECIAL: Die gruseligsten Triathlon-Einheiten

Training

Ihr fürchtet euch vor giftigen Spinnen, einbeinigen Zombies oder schwarzen Katzen? Dann solltet ihr unsere Halloween-Intervalle gar nicht erst ausprobieren. Zusammen mit dem Radlabor, On Running, Flamme Rouge Bikes und unserem Coach Simon Schlichenmaier von S:hoch2 Sports, haben wir für euch die gruseligsten Einheiten gesammelt, die einem Triathleten in der Saisonpause begegnen können. Wer ist mutig genug, sie zu absolvieren?
Weiterlesen

Freiwasser: vom Umgang mit der Panik

Training

Es ist eines der Themen, die Triathleten am allermeisten beschäftigt: wie komme ich bloss wieder lebend aus dieser schäumenden Waschmaschine aus wirbelnden Armen und Beinen raus, mit Atemnot im engen Neo, wasserschluckend und die Orientierung suchend, während bestimmt schon der uralte drei Meter lange Wels aus der Tiefe auftaucht, um einen am Fuß zu packen…

Weiterlesen

Zwei Weltcups und ein Bundesliga – Treppchen

Training

Lausanne in der Schweiz war Anfang August für mich die nächste Station der Triathlon Weltcup-Serie und gleichzeitig auch die perfekte Gelegenheit, die Wettkampfstrecken des Grand Final 2019 bereits in diesem Jahr zu testen. Bei der Streckenbesichtigung wurde klar, dass die malerische Kulisse direkt am Genfer See nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass die Organisatoren einen Radkurs gelegt hatten, der es in sich hat und im kommenden Jahr keinen Zufallssieger beim Abschlussrennen der World Triathlon Series produzieren wird.

Weiterlesen

Kann man das Wechseln im Triathlon mental trainieren?

Training

Sowohl Wechsel- als auch Koppeltraining sind feste Bestandteile eines jeden Trainingsplans. Beim Koppeltraining lernt der Körper, sich auf die wechselnde Belastung zwischen dem Schwimmen und dem Radfahren einerseits und dem Radfahren und Laufen andererseits einzustellen. Durch das Wechseltraining wird der Bewegungsablauf des Wechsels selbst trainiert. Dies lässt sich perfekt durch mentales Training unterstützen. 

Weiterlesen

Von 0 auf Mitteldistanz: Der große Showdown in Köln

Training

Da war ich also, am Sonntagmorgen und bei der Wettkampfbesprechung zum Cologne226 half (die Mitteldistanz). Der Tag, für den mich seit Anfang des Jahres vorbereitet habe und an dem ich zeigen wollte, dass ich bereit für die Mitteldistanz bin. Ich hatte gut trainiert und auch die letzten Gespräche mit meinem Coach Manuel gaben mir nochmal ein positives Gefühl für das anstehende Saisonhighlight.Der Plan war, solide zu schwimmen und auf dem Rad ein gutes Tempo anzugehen und alle 10 Minuten einen Schluck aus meiner Getränke-Mixtur zu nehmen. Gels erst beim Laufen und am Kilometer 5 und dann alle 5 Kilometer das Nächste.
Weiterlesen

Nach oben