Pesto-Hefezopf als Snack


Du suchst nach einem leckeren Snack zum Abendessen, Mitnehmen oder für die nächste Party? Dann ist unser Pesto-Hefezopf genau das Richtige für dich. Er ist schnell gemacht und Zeit für das Training, während der Teig ruht, ist auch vorgesehen.

Zutaten für den Teig

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 80g weiche Butter
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 100ml Milch
  • 100ml lauwarmes Wasser

Zutaten für das selbstgemachte Pesto

  • 1 Basilikumblätter von einem Bund
  • 2 EL Pinienkerne
  • 50 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe geschält
  • 100 ml Olivenöl

Die Menge reicht für circa fünf 500g-Gläser.

Einfach gesund - natürlich essen und genießen
Werbung

Zubereitung des Teigs

  1. Das Mehl mit Salz und Hefe in eine Schüssel geben und kurz vermischen
  2. Butter, Ei, Milch und lauwarmes Wasser dazugeben, mit den Händen zuerst ganz grob verrühren und dann zum kneten übergehen.
  3. Ist der Teig zu trocken, etwas Wasser dazu geben. Ist der Teig zu flüssig, etwas Mehl dazu geben.
  4. Ein Tuch über die Schüssel legen und für 30 bis 60 Minuten trainieren gehen :)
  5. Anschließend die Zutaten für das Pesto in einen Mixer geben und mit dem Pürierstab fein mixen.
  6. Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Wer mag, kann in die Kugeln ein Stück Käse eindrücken, welcher während der Backzeit im Inneren verläuft.
  7. Jede Kugel einzeln mit einem Löffel im Pesto wenden und in ein Einmachglas, eine kleine Auflaufform oder Porzellantasse geben. Platz nach oben lassen, da der Teig aufgeht.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 25 Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Größe der Backform.

Am besten den Teig mit den Händen oder einer Gabel aus dem Glas zupfen und genießen. Zum Mitnehmen erst nach dem Abkühlen mit dem Deckel verschließen. Der Pesto-Zopf hält sich 2 Tage, schmeckt aber frisch am besten.

Pesto-Zopf
Pesto-Zopf im Glas

Für Naschkatzen

Als süße Variation kann man statt Pesto eine Milch-Mandel-Mischung verwenden. Dazu 50ml Milch mit 50g gemahlenen Mandeln, 2 EL Honig und 1 Prise Zimt in einer Schüssel verrühren. Die Teigkugeln (natürlich ohne Käsefüllung) in der Milch-Mandel-Mischung wenden und ebenso in die Gläser stapeln. Die Backzeit ist identisch.

Dies kann man in vielen Variationen machen, wie etwa mit Nüssen oder Kokosraspeln.

Schlagworte:
Über Sandra Schlichenmaier

Als Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben