Rezept-Tipp: Hummus – der orientalische Power-Dipp


Der Sommer ist die perfekte Zeit für leichte Gerichte, die nicht zu schwer im Magen liegen. Viele Gemüsesorten haben derzeit Hochsaison und lassen sich einfach zu Gemüsesticks verarbeiten. Dazu passt wunderbar ein gesunder, würziger Dipp.

Egal, ob zu Grillfleisch, Gemüsesticks oder zu lauwarmen Fladenbrot – bei uns darf ein gutes Hummus in den Sommermonaten nicht fehlen.

Rezept Tipp - Hummus der orientalische Power-Dipp

Im orientalischen Raum wird Hummus bereits seit vielen Jahrhunderten beinahe täglich zubereitet. Kein Wunder – der Kichererbsen-Dipp ist nicht nur erstaunlich vielfältig sondern obendrein extrem gesund.

Die Kichererbse gilt als eines der wertstoffhaltigsten Lebensmittel.

In den Kichererbsen sind nicht nur viele wichtige Vitamine wie A, B1, B2, B6 und E enthalten, sondern auch Eisen sowie die Spurenelemente Magnesium und Zink.

Darüber hinaus sind sie eine wahre Protein-Bombe: in 100g stecken satte 18g Eiweiß. Genauer gesagt: sie sind reich an den beiden essenziellen Aminosäuren Lysin und Threonin, die der Körper zum Aufbau von Proteinen benötigt.

Die in den Kichererbsen enthaltenen Ballaststoffe runden das Gesamtpaket der Hülsenfrucht ab: sie schützen vor Krebs und erhalten die Darmflora.

Die Rezeptur des perfekten Hummus ist eine Wissenschaft für sich – es gibt unzählige Varianten und Geheimzutaten.

 

Uns schmeckt das folgende Rezept am Besten, welches obendrein auch noch blitzschnell zuzubereiten ist:

Zutaten:

  • 400g Kichererbsen (bereits eingeweicht, aus der Dose)
  • 100g Tahina (Sesampaste)
  • 1-2 TL Kreuzkümmel
  • eine Prise Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Etwas stilles Wasser (je nach gewünschter Konsistenz des Hummus)

Zubereitung:

Die Kichererbsen abtropfen lassen und in einem Standmixer (funktioniert auch mit einem Stabmixer) fein pürieren.

Die Sesampaste dazugeben und das Ganze so lange miteinander verrühren, bis eine gleichmäßige, cremige Masse entsteht.

Mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Etwas Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Zum Schluss mit Petersilie und Paprikapulver garnieren.

Schlagworte:
Über Stephanie Päthe

Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Schreibe einen Kommentar


Nach oben