Kohlenhydrate auf den Tisch: Schneller Rote Linsen-Salat


In unserer Sportler-Küche muss es meistens schnell gehen! Mit dem heutigen Rezept zeigen wir euch, dass die gesunde Küche schnell zubereitet ist und man (sofern noch etwas übrig bleibt) am nächsten Tag auch noch etwas mit auf die Arbeit nehmen kann. Hauptakteur sind heute Rote Linsen.

Die Hülsenfrüchte haben einen hohen Anteil an komplexer Kohlenhydrate und werden deshalb nur langsam verdaut. Bedeutet: man ist davon länger satt und sie liefern weniger Kalorien als Reis oder Nudeln.

„Komplexe Kohlenhydrate werden nur langsam verdaut.“

Dafür enthalten sie viele Mineralstoffe und Spurenelemente: Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Kupfer, Phosphor und besonders viel Eisen. Rote Linsen sind zum Beispiel auch für Vegetarier eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle, denn sie enthalten knapp 24% hochwertiges Protein.

Zutaten für 2 Personen als Beilage:

  • 250ml Gemüsebrühe
  • 75g rote Linsen
  • 6 kleine Tomaten
  • 2 Hände voll Pflücksalat
  • Olivenöl, Essig, Salz & Pfeffer

 

Unser Rote Linsen-Salat: einfach und schnell zubereitet
Unser Rote Linsen-Salat: einfach und schnell zubereitet

Zubereitung des Rote Linsen-Salat:

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die roten Linsen darin bei mittlerer Hitze und ohne Deckel für 8 Minuten köcheln lassen (auf der Packung steht in der Regel 12 Minuten Kochzeit, aber für den Salat sollen die Linsen noch bissfest sein). Währenddessen die Tomaten vierteln und den Salat waschen. Aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ein Salatdressing zubereiten.

komplexe Kohlenhydrate als wertvoller Makronährstoff-Lieferant
komplexe Kohlenhydrate als wertvoller Makronährstoff-Lieferant

Nach der Kochzeit der Linsen evtl. überschüssiges Wasser abgießen. Die geschnittenen Tomaten unter die Linsen heben und etwas abkühlen lassen. Den Pflücksalat mit dem Salatdressing in einer Salatschüssel vermengen und die etwas abgekühlten Linsen mit Tomaten unterheben.

Lasst es euch schmecken! :)

Über Sandra Schlichenmaier

Als Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben