Rezepte Ernährung

Sommersalat mit gebackenen Nektarinen

Wir haben etwas besonders Ausgefallenes für euch ausprobiert: Gebackene Nektarinen mit Süßkartoffelwürfel auf Rucola Salat.

25. August 2017
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Niveau Einfach star star_border star_border

Der Sommer ruft nach frischen leichten Speisen. Meist kauft man buntes Marktgemüse ein, schneidet alles klein und schon ist ein Salat entstanden. Irgendwann wird es schwierig, Abwechslung auf den Salatteller zu bringen. Wir haben etwas besonders Ausgefallenes für euch ausprobiert: Gebackene Nektarinen mit Süßkartoffelwürfel auf Rucola Salat.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Bund Rucola
  • 100g Cocktailtomaten
  • 50g Fetakäse
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Nektarinen
  • Stangensellerie
  • Pistazien
  • Essig, Öl, Salz, Pfeffer
Werbung

Zubereitung

Den Rucola waschen und in die Teller geben. Die Cocktailtomaten halbieren, den Stangensellerie fein hacken und ebenfalls auf die Teller geben. Etwas Essig und Öl darüber geben.

Die Süßkartoffeln schälen und klein würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Süßkartoffelwürfel hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen (es passen auch Paprika, Chili, Curry oder Rosmarin). Ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze braten bis sie weich sind.

Währenddessen die Nektarinen in Spalten schneiden.

In einer zweiten Pfanne Butter schmelzen und die Nektarinenspalten kurz von beiden Seiten anbraten.

Den Feta würfeln und die Pistazien grob hacken.

Zuerst die Süßkartoffelwürfel, dann den Feta und die Nektarinen auf den Salat geben und zum Schluss die Pistazien darüber streuen.

Sommersalat mit gebackenen NektarinenSommersalat mit gebackenen Nektarinen

Ehem. Leistungssportlerin
Als ehem. Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren