Ein Trainingstag mit Profi Julian Mutterer

Die glücklichen Gewinner aus unserem Adventskalender-Türchen durften mit Profi-Triathlet Julian Mutterer ein Training absolvieren.

Geschrieben von Sandra Schlichenmaier 12. Februar 2016

Die glückliche Gewinnerin Andrea aus unserem Adventskalender-Türchen verbrachte am Samstag einen Trainingstag mit dem Profi-Triathleten Julian Mutterer. Als Begleitung brachte sie ihren Mann Armin mit. Beide sind als Quereinsteiger seit vier Jahren im Triathlon unterwegs und koordinieren ihr Training zwischen drei Kindern und Schichtarbeit.

Der Tag startete in Sindelfingen auf dem Parkplatz des Badezentrums. Nach einem kurzen Kennenlernen starteten alle zu einem lockeren Läufchen durch die ehemalige Landesgartenschau.

Techniktraining, Laufen, Profi Lauf-ABC mit Julian Mutterer

Dort leitete Julian die zwei Gewinner mit Lauf-ABC-Übungen an, erklärte was dynamisches Dehnen bedeutet, wann und wozu es ins Lauftraining eingebaut werden sollte und beantwortete geduldig alle Fragen. Abschließend standen noch drei kurze Bergsprints im Wald an, bevor eine kleine Stärkung am Auto wartete.

Gut gestärkt ging es ins Wasser auf die 50m-Bahn, wo Julian vom Beckenrand aus die Tricks der Schwimmtechnik erklärte und auf Andrea und Armin abgestimmte Technikübungen anleitete. Anschließend wurde die Wichtigkeit von verschiedenen Geschwindigkeiten im Schwimmtraining erläutert und direkt mit kurzen Sprints und Steigerungen ausprobiert.

Techniktraining, Armzug, Hallenbad Schwimmtechnik mit Julian Mutterer

Die letzte Einheit fand in einem Fitnessraum statt, doch vorher gab es dort ausreichend Stärkung mit Kaffee, belegten Brötchen, Obst und Kuchen, was in gemütlicher Runde Zeit gab, sich über Wettkampfernährung und -planung auszutauschen. Julian erklärte die Wichtigkeit und Vielfältigkeit von Mobilisationstraining und Dehnübungen, meist mit Beispielen aus eigener Erfahrung, was die Themen verständlich machte.

Durch das Ausprobieren verschiedener Übungen war schnell klar, dass beim Dehnen jeder bei einer anderen Muskelgruppe an seine Grenzen kommt. Julian schnitt außerdem das Faszientraining mit der Blackroll an, was Andrea und Armin bereits kannten, aber trotzdem zu neuen Erkenntnisse brachte.

Blackroll, Faszien, Athletik Mobilisation mit Julian Mutterer

Nach einem abschließenden Stück Kuchen standen keine offenen Fragen mehr im Raum, was uns zu der Frage bringt, Andrea und Armin, wie war der Tag für euch?

Rundum begeistert! Wir hatten gestern sehr viel Spaß mit Euch. Julian ist toll auf uns eingegangen und hat alles sehr gut vermitteln können. Wir werden versuchen vieles davon in Zukunft umzusetzen.

TIME2TRI und Julian danken euch für den tollen Tag und wünschen euch bei der Umsetzung viel Spaß sowie eine erfolgreiche Saison.  


Ehem. Leistungssportlerin
Als ehem. Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren