Kinderwelten bunter machen: TIME2TRI unterstützt die IRONMAN Rheuma Kinderhilfe


Schwimmen, Radfahren, Laufen. Für die meisten von uns ein elementarer Bestandteil unseres Alltags. Ein Leben ohne Bewegung? Undenkbar! Doch was, wenn Bewegung ein echte Herausforderung ist? Wenn Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen schon im Kindesalter an der Tagesordnung sind und an ein unbeschwertes Herumtoben, Rennen, Springen nicht zu denken ist?

Rheuma – schon im Kindesalter?

Vor diesem Problem stehen bundesweit etwa 15.000 Kinder und Jugendliche, die an entzündlich – rheumatischen Erkrankungen leiden. Rheuma – das klingt nach Krankheiten, über die unsere Großeltern oft klagten. Kaum jemand weiß, dass sie auch Kinder und Jugendliche betreffen kann.

„deutschlandweit leiden etwa 15.000 Kinder und Jugendliche an entzündlich – rheumatischen Erkrankungen.“

Einzelne rheumatische Krankheitsbilder können bereits im Neugeborenenalter auftreten – die häufigste Form, die juvenile idiopathische Arthritis, beginnt meist im Kleinkind-, Schul- oder Jugendlichenalter, manchmal bereits im 1. oder 2. Lebensjahr. Rheuma ist eine Erkrankung, bei der sich die Abwehrkräfte des Körpers gegen den Körper selbst richten und damit nicht nur die Gelenke der Betroffenen angreift und zerstört – auch Organe können befallen werden.

Bis heute ist die genaue Ursache von Rheuma nicht bekannt – daher gibt es auch keine Medikamente, die eine komplette Heilung der Krankheit erreichen können. Jedoch ist es möglich, durch verschiedene Therapiekonzepte, Linderung und ein weitestgehend normales Leben zu erreichen. Rheuma im Kindesalter kann zudem jederzeit wieder zum Stillstand kommen – bei frühzeitiger, konsequenter und professioneller Behandlung der Krankheit können bleibende Schäden in den meisten Fällen zudem vermieden werden.

Pioniere aus Garmisch-Partenkirchen

Vorreiter für die Behandlung von Rheuma bei Kindern und Jugendlichen ist das Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmisch-Partenkirchen. Die Klinik ist Europas größte Fachklinik für diesen Bereich und setzt seit über 60 Jahren international Maßstäbe in der Behandlung der schmerzhaften Erkrankung. Keine Frage – die Ärzte an der Kinder – Rheumaklinik leisten wahre Pionierarbeit. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit ist die so genannte 3D Bewegungsanalyse.

3d-bewegungsanalyse
3D Bewegungsanalyse in Garmisch

Um bleibende Schäden bei den Kindern zu vermeiden, ist es wichtig, Fehlstellungen und ihre Ursachen so früh wie möglich zu identifizieren und zu beseitigen.  Rheumakranke Kinder haben meist Schwellungen, Entzündungen und akute Schmerzen. Aufgrund von Schonverhalten bewegen sich diese Kinder falsch oder zu wenig – gerade bei Heranwachsenden ist dies jedoch fatal. Denn diese Schonhaltungen können über einen längeren Zeitraum hinweg zu bleibenden, massiven Schäden und Fehlstellungen führen. Diese bereiten den Kindern ein Leben lang Beschwerden und Mobilitäts – Einschränkungen.

 

Rheuma Fehlstellungen an Füßen und Händen
Rheuma Fehlstellungen an Füßen und Händen – Fotos © Rheuma-Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen

Mittels der 3D Bewegungsanalyse können typische Bewegungsmuster der Kinder erfasst werden- auf dieser Basis werden vorbeugende Maßnahmen entwickelt, damit die Kinder ein normales Leben ohne körperliche Einschränkungen leben dürfen. Eines darf dabei ne vergessen werden: die Forschungsergebnisse dienen nicht nur den Kindern in Garmisch – sondern weltweit allen an Rheuma erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Das Projekt

An dieser Stelle kommt Christoph Selbach ins Spiel. Der Triathlet ist selbst an Rheuma erkrankt und hat sich mit dem Sport zurück ins Leben gekämpft. Diesen Erfolg will er auch den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, die an Rheuma erkrankt sind.

vita-ffm-2015
Christoph Selbach, IRONMAN Frankfurt

Christoph weiß, wie wichtig eine frühzeitige Diagnose und die richtige Behandlung für die erkrankten Kinder sind. Nur durch perfekt aufeinander abgestimmte Therapie – Bausteine kann verhindert werden, dass das Rheuma ungebremst fortschreitet und Gelenke – sowie in einigen Fällen sogar Organe – angreift und zerstört.

Seit 2012 gibt es sein Spendenprojekt: Die Ironman Rheuma Kinderhilfe, deren Erlöse zu 100% in die 3D – Bewegungsanalyse fließen. Christoph schwimmt, radelt und läuft Kilometer und Kilometer, um den kleinen Patienten zu helfen. Auf seiner Spendenseite können Kilometer – Paten einzelne Kilometer übernehmen und einen Geldbetrag spenden. Ziel ist es, alle Kilometer eines Wettkampfes mit Paten zu versehen. Eine beachtliche Summe von über 70.000 EUR hat er auf diese Art und Weise schon gesammelt.

Logo Ironman Hilfe Kinderrheuma
Ironman Hilfe Kinderrheuma

Hier findet ihr einen Überblick über die in 2017 geplanten Spenden-Wettkämpfe wie zB die Challenge Heilbronn oder den Zugspitz – Marathon – wir drücken Christoph die Daumen, dass sich so viele Kilometer – Paten wie möglich finden!

Unser Beitrag

Eigentlich war uns schnell, nachdem wir von Christophs Projekt erfahren haben, klar: wir wollen ihn und die Rheuma – Kids unterstützen! Ab sofort bis Jahresende fließt daher vom Erlös jedes unserer verkauften Kochbücher „einfach gesund – natürlich essen und genießen“ 1 EUR in das Spendenprojekt von Christoph. Euer Mehrwert? Ihr erhaltet ein tolles Kochbuch mit leckeren Rezepten – und tut obendrein noch etwas Gutes!

„wir spenden ab sofort 1 EUR pro verkauftem Buch an das Projekt von Christoph Selbach.“

Seid ihr Veranstalter und auf der Suche nach einem tollen AK-Geschenk, wie zB die Veranstalter des Dirty Race?  Wie wäre es mit unserem Kochbuch? Meldet euch gerne bei uns! Als Dankeschön für Mengen ab 100 Stück weisen wir zudem in komplett 2017 euer Logo auf unserer Kochbuch – Seite aus. Die Erstellung von Spendenbescheinigungen und die damit verbundene steuerliche Berücksichtigungsmöglichkeit ist ebenfalls möglich.

Einfach Gesund - Natürlich essen und geniessen
Einfach Gesund – Natürlich essen und geniessen

Helft uns mit, Christoph und die Rheuma-Kids zu unterstützen und viele Kinderwelten ein wenig bunter zu machen!

An dieser Stelle schon jetzt ein herzliches Dankeschön an alle, die uns bei diesem Projekt unterstützen!

Überblick

Über Stephanie Päthe

Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Schreibe einen Kommentar


2 Kommentar(e) zu “Kinderwelten bunter machen: TIME2TRI unterstützt die IRONMAN Rheuma Kinderhilfe”

Nach oben