Schlagwort: Kraultechnik


Die wichtigsten Technik-Übungen für das Kraulschwimmen

Training

Es ist sehr schwierig, pauschal Übungen zu empfehlen, da jeder Athlet einen individuellen Kraul-Schwimmstil aufweist und natürlich auch jeder andere Defizite hat beim Schwimmen. Der größte Faktor für eine gute Kraultechnik ist die Wasserlage. Mit ihr steht und fällt alles weitere, was an Über- oder Unterwasserphase optimiert wird.

Weiterlesen

Gleitphase – ja klar, aber wie lang eigentlich?

Training

Beim Kraulschwimmen werden beide Arme so bewegt, dass sie sich nie gleichzeig an einem Ort befinden. Im Extremfall kommt es sogar zur „Superman-Position“: Ein Arm ist nach vorne ausgestreckt, während der andere Arm nach hinten ausgestreckt ist. Vorne angelangt hat jeder Arm kurz Pause, die sogenannte Gleitphase.

Weiterlesen

5 Gründe für Kraul statt Brust im Triathlon

Training

Die erste Disziplin im Triathlon ist für viele Athleten die schwierigste. Wer von Null an Schwimmen lernt, startet in der Regel mit dem Bruststil, da dieser koordinativ am einfachsten ist. Die rechte Seite macht das gleiche wie der linke und zu Beginn kann sogar der Kopf oben gehalten werden zum Atmen. Wer es bis hier hin geschafft hat und regelmäßig ein paar Bahnen zieht, dem steht für den ersten Volkstriathlon nichts im Weg. Geübte Brustschwimmer spielen oft mit dem Gedanken den nächsten Schritt zu gehen und das Kraulschwimmen zu erlernen.

Weiterlesen

Atmen – die Basis beim Kraulschwimmen

Training

Die Technik des Kraulschwimmens ist bekanntlich kompliziert. Viele Krauleinsteiger informieren sich mit Büchern und Videos hauptsächlich über die Kniffe und Tricks zur Durchführung des korrekten Armzugs und Beinschlags. Doch sehr elementar bei all diesen Übungen ist natürlich das Atmen, da man ohne Sauerstoff üblicherweise nicht weit kommt.

Weiterlesen

Nach oben