Schlagwort: Training


Nie wieder ohne Radfahren: #fragenfreitag mit Peter Schunke

Interviews

Er hat langjährige Erfahrung im German MTB-Cup gesammelt und viele MTB-/Rennrad-Marathons sowie Triathlons gefinished. Er ist Sportwissenschaftler und Leiter des Radlabors in Frankfurt. Wir haben uns heute Peter Schunke geschnappt und ihm auch die Fragen zum #fragenfreitag gestellt. Was seine Freundin, ein Fahrrad und Wein damit zu tun haben? Lest selbst!
Weiterlesen

Athletik ist Trumpf: der Stabi-Sonntag mit Blueline Performance

News

Hände hoch: wer lässt das Athletik-Training auch gern mal ausfallen und wundert sich dann mitten in der Saison über fehlende Stabilität in der Körpermitte oder in den entscheidenden Gelenken? Zumindest ich ertappe mich immer wieder dabei, mein Stabi-Training ausfallen zu lassen oder eine Abkürzung zu nehmen. Pardon: ertappte! Denn damit ist im neuen Jahr Schluss.

Weiterlesen

Triathlonalltag: Familie, Beruf und Sport effizient managen

Training

Triathlon ist eine sehr zeitintensive Sportart. Viele Triathleten stehen vor der Herausforderung, Familie, Beruf und Triathlon effizient unter einen Hut zu bringen. Nicht wenige Triathleten sind beruflich stark engagiert, arbeiten 45-50 Stunden wöchentlich. Um ihren Sport auszuüben, nehmen sie zahlreiche Extrameilen in Kauf, sei es beim Schwimmtraining morgens um 6 Uhr, einem Mittagslauf anstatt dem gemeinsamen Lunch mit den Arbeitskollegen, oder einer kombinierten Radausfahrt mit dem Familienausflug am Wochenende.
Weiterlesen

Kann man das Wechseln im Triathlon mental trainieren?

Training

Sowohl Wechsel- als auch Koppeltraining sind feste Bestandteile eines jeden Trainingsplans. Beim Koppeltraining lernt der Körper, sich auf die wechselnde Belastung zwischen dem Schwimmen und dem Radfahren einerseits und dem Radfahren und Laufen andererseits einzustellen. Durch das Wechseltraining wird der Bewegungsablauf des Wechsels selbst trainiert. Dies lässt sich perfekt durch mentales Training unterstützen. 

Weiterlesen

Zwischenbilanz: meine erste Profi-Saison

Training

Die Triathlon Saison 2018 und mein erstes Jahr als Profi hat für mich früh angefangen. Zwischen Februar und April bin ich mehrmals zwischen Zürich und Mallorca gependelt, sodass ich meinen beiden Berufen als Doktorandin und Triathletin gerecht werden konnte. Auf Mallorca hatte ich gute Trainingsbedingungen, da mein Trainer Jo Spindler dort zu Hause ist und sich sein Profi-Squad jeweils im Frühjahr auf der Insel austobt.

Weiterlesen

Simons #roadtoroth – noch 5x schlafen

Training

Noch 5x schlafen bis zur Challenge Roth! So langsam steigt die Nervosität. Die perfekte Gelegenheit, das Training der vergangenen Monate Revue passieren zu lassen und zurückzublicken auf das, was man geleistet hat. Hier kommt meine persönliche #roadtoroth.

Weiterlesen

#roadtoroth – auf dem Weg zur ersten Langdistanz: noch 6x schlafen

Training

Die meisten Triathleten juckt es wohl in den Fingern und Füßen, einmal die kompletten 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,2km Laufen am Stück, ohne Pause, alleine und schnellstmöglich zu absolvieren. Vor allem nach einigen Jahren auf den kürzeren Distanzen kommt oft unweigerlich der Punkt, an dem die Bewältigung der Distanz an sich keine Herausforderung mehr darstellt und man in Richtung des nächsten Levels schielt.

Weiterlesen

#Triday: Was tun, wenns mal nicht so läuft?

Training

Kurz vor meinem Start beim Ironman 70.3 Kraichgau möchte ich heute mal ganz ehrlich sein: Der letzte Renn- und Trainingsblock hat mich ganz schön fertig gemacht! Die letzte Laufeinheit Ende letzter Woche habe ich abgebrochen, weil ich einfach zu platt war. Aber das gehört absolut dazu und ich bin sicher, dass das jeder von euch auch mal erlebt hat. Oder?

Weiterlesen

#Triday: Bergauffahren für mehr Kraft

Training

Heute geht es um meine Wettkampfvorbereitung für den Buschhütten Triathlon am Sonntag. Denn trotz der komplett flachen Strecke, die dort auf mich wartet, war ich bis Mittwoch auf Gran Canaria. Und dort geht es eigentlich entweder bergauf oder bergab. Flach ist es nie.

Weiterlesen

Prognosetraining

Training

Es ist Frühjahr und die ersten Wettkämpfe rücken näher – höchste Zeit also, um noch ein wenig Selbstvertrauen zu tanken und die Überzeugung zu verbessern, dass man seine Leistung im Ernstfall zu 100% abrufen kann. Techniken, die sich für diesen Zweck gut eignen, sind das Prognosetraining und das Nichtwiederholbarkeitstraining. Grundlage dieser Trainingsformen ist, dass Wettkampfsituationen per se nicht wiederholbar sind, immer mit einer Erwartung einhergehen und Konsequenzen haben.  Weiterlesen

Nach oben