Schlagwort: Übungen


Ballern lohnt sich – VO2max-Training auf dem Rad

Training

Das Intervalltraining ist den meisten Triathleten vor allem aus dem Lauftraining bekannt. Häufig stelle ich fest, dass ein Großteil der Sportler intensive Einheiten auf dem Rad völlig vernachlässigt. Denn sie spielen eine sehr wichtige Rolle für die erbrachte Leistung im Wettkampf.

Weiterlesen

Wendentechnik: Der schnelle Richtungswechsel im Becken

Training

Zum Beginn der Triathlonsaison finden die ersten Wettkämpfe üblicherweise im Becken statt, da die freien Gewässer (zumindest in Deutschland) noch zu kalt sind. Beim Schwimmen im Becken kann man an der Wende viel Zeit verlieren, wenn man nicht die richtige Technik beherrscht. Dazu gibt es grundlegend zwei verschiedene Techniken: Die Rollwende und die Kippwende (Anschlag plus Abstoß) .

Weiterlesen

Die verschiedenen Arten von Technikübungen

Training

Technikübungen gibt es in jeder Sportart und auf verschiedenste Art. Oft wird einfach der Überbegriff „Technikübung“ verwendet, doch es gibt eindeutige Unterschiede, die sich hauptsächlich darin wiederspiegeln, was durch die einzelne Übung trainiert wird.

Weiterlesen

TRX Training – Teil 1

Training

Die Saison neigt sich so langsam dem Ende zu. Zeit, um sich noch einmal vermehrt den Dingen zu widmen, die im Laufe der Saison etwas zu kurz kamen. Neben der Regeneration ist das das Kraft- und Stabilisationstraining. Ein gutes Trainingsequipment, welches sich dazu hervorragend eignet ist der TRX Suspension Trainer.

Weiterlesen

Die wichtigsten Technik-Übungen für das Kraulschwimmen

Training

Es ist sehr schwierig, pauschal Übungen zu empfehlen, da jeder Athlet einen individuellen Kraul-Schwimmstil aufweist und natürlich auch jeder andere Defizite hat beim Schwimmen. Der größte Faktor für eine gute Kraultechnik ist die Wasserlage. Mit ihr steht und fällt alles weitere, was an Über- oder Unterwasserphase optimiert wird.

Weiterlesen

Tabata – Das 4-Minuten Workout

Training

Athletiktraining ist wichtig, wird aber häufig vernachlässigt, wobei der häufigste Grund „Zeitmangel“ ist. Das Tabata-Training schafft hier Abhilfe. Es wurde 1996 in einer Studie von Izumi Tabata konzipiert und somit nach seinem Erfinder benannt. Im Grunde beruht es auf dem bekannten hochintensiven Intervalltraining (abgekürzt HIT genannt).

Weiterlesen

Nach oben