Lesetipp: Praxishandbuch Bikefitting

Winterzeit ist die Zeit, in der oftmals neues Material angeschafft wird oder das vorhandene optimiert wird. Beliebte Dinge, um das Rad für die kommende Saison aufzuhübschen, sind ne

Geschrieben von Simon Schlichenmaier 15. März 2017

Winterzeit ist die Zeit, in der oftmals neues Material angeschafft wird oder das vorhandene optimiert wird. Beliebte Dinge, um das Rad für die kommende Saison aufzuhübschen, sind neue Laufräder, Sattel, Pedale oder sogenannte Extensions. Der Winter ist aber auch die perfekte Zeit, sich seiner Sitzposition zu widmen. Vielleicht soll in der neuen Saison der Renner mit einem Auflieger ausgestattet werden oder die Position aerodynamischer gestaltet werden.

Praxishandbuch Bikefitting

Wer sich mit den Themen passender Sattel, richtige Sitzhöhe oder - beim Triathlonrad - der Überhöhung und dem Hüftwinkel beschäftigen möchte, findet im Buch "Praxishandbuch Bikefitting" von Kay Dobat eine nach Rennrad und Triathlonrad unterteilte Anleitung, wie beim Einstellen und Finden der individuellen Sitzposition vorzugehen ist. Das Buch ist zum Preis von EUR 17,95 hier erhältlich. Der Author Kay Dobat ist selbst seit 8 Jahren aktiver Radfahrer und bestreitet seit 2011 Langstreckenrennen. Hauptberuflich ist er Leiter eines mittelständischen Industrieunternehmens in Oldenburg/Holstein. [caption id="attachment_4455" align="alignnone" width="1170"]Bikefitting am Lenker Bikefitting am Lenker[/caption] Das Buch "Praxishandbuch Bikefitting" ist neu im Spomedis Verlag erschienen und ist gegliedert in 3 Teile. Im ersten Teil wird auf die Grundlagen sowie Unterschiede zwischen den "freien" Triathlon Regularien und denen der UCI eingegangen. Darüber hinaus findet der Leser einen breiten Abriss über die wichtigsten Grundlagen wie Superkompensationseffekt, sowie die verschiedenen Einflüsse des Materials. Auch die für eine Sitzpositionsanalyse wichtige Kennzeichnung der Körperstellen wie bspw. Schulter, Ellenbogen, Knie und Knöchel ist verständlich erklärt und anhand von Bildern gut nachzuvollziehen. Generell sind alle Nennungen und Beispiele mit vielen Bildern aus dem relevanten Blickwinkel im Buch abgedruckt.

Der Hauptteil

Im Hauptteil, dem 2. Teil, geht es um die Merkmale der Sitzposition. Hier unterscheidet Dobat zwischen der Sitzpostion auf einem Rennrad (mit Auflieger) und dem Triathlonrad. Für beide Rädertypen gibt es jeweils eine  Anleitung für die Kurzstrecke und Langstrecke und hierbei nochmals unterteilt in die Basiseinstellung und detaillierte Sitzpositionseinstellung. [caption id="attachment_4456" align="alignnone" width="1170"]Bikefitting der Sitzposition Bikefitting der Sitzposition[/caption] Jede Anleitung – Rennrad oder Triathlonrad, Basis- und detaillierte Einstellung – wird unabhängig der anderen erläutert, so dass man direkt die gewünschte Positionseinstellung anhand der Anleitung vornehmen kann ohne die restlichen Positionseinstellungen lesen zu müssen. Teil 3 beschäftigt sich mit den trainierbaren, körperlichen Themen, welche die Sitzpositionseinstellung beeinflussen können: Tipps und Informationen zum Dehnen, Athletik aber auch aus der Erfahrung heraus sinnvolle Kinesiotape-Tipps sind enthalten. Das Buch wird dadurch abgerundet, dass im Anhang Leerzeichnungen für die Dokumentation der richtigen Maße und Winkel zu finden sind. [caption id="attachment_4416" align="alignnone" width="1170"]Bikefitting in der Praxis Bikefitting in der Praxis[/caption] Da TIME2TRI Gründer Sören sich ein neues Zeitfahrrad gegönnt hat, haben wir gleich die Möglichkeiten des Buchs im Praxisversuch getestet. Anhand der Detaillierten Sitzpositionseinstellung haben wir das neue Canyon Speedmax CF 8.0 auf Sören eingestellt. Unsere Hilfsmittel waren Wasserwage, Drehmomentschlüssel, Video-Kamera und ein Lot. Dank der kurzen aber deutlichen Beschreibung im Buch konnte schnell eine gute Sitzposition eingestellt werden.
TIPP: wer seine Sitzposition im Detail analysieren möchte und auch vergleichen möchte, dem empfehle ich die freie Analysesoftware KINOVEA

Fazit

Das Buch bietet allen Interessierten einen Einblick in das spannende Thema Sitzposition und was damit alles zusammenhängt. Mit dem Buch und den beinhalteten Beschreibungen und Bildern ist es auch Neulingen möglich, das Rad auf ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen. Für erfahrene Athleten kann es als Nachschlagewerk und Ergänzung der langjährigen Erfahrung im Sattel dienen und helfen, Erfahrungen mit Fakten aus dem Bikefitting weiterzugeben. Weiterführende Informationen zu bspw. dem richtigen Einstellen der Pedal-Cleats sind kurz angeschnitten, aber nicht detailliert betrachtet. Wer hier Schwierigkeiten oder Probleme hat, sollte sich immer in erfahrene Hände geben. Adressen von Bikefittern findet ihr in unseren Branchen. Ich empfehle das Buch allen, die sich mit dem Thema Sitzposition beschäftigen möchten und auch daran interessiert sind, die eigene Position unter die Lupe zu nehmen.

Triathlon-Coach
Simon ist Triathlet aus Passion und will nicht nur sportlich immer besser werden. Sein Ziel ist es, durch TIME2TRI diese Leidenschaft an andere Athleten weiterzugeben. Als User der ersten Stunde ist er bei TIME2TRI besonders kritisch und will die perfekte Software als Trainingsbegleiter. Privat ist Simon ein "Mitesser" und spekuliert immer darauf, dass andere ihre Portion nicht schaffen.

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren