TIME2TRI testet: die sportboXX (Teil 2: der Gruppentest)


Im vorangegangenen Einzeltest der sportboXX hat sich Stephanie bereits die Schweißperlen auf die Stirn trainiert. Ich durfte die sportboXX für Teil 2 des Tests meinem Verein im wöchentlich stattfindenden Athletiktraining vorstellen und testen.

Seit langem war es meine Aufgabe im Verein, mir über die Übungen, Anzahl der Wiederholungen, Ausführung etc. Gedanken zu machen. Um beim ungeliebtem Stabi- und Athletiktraining keine Langeweile aufkommen zu lassen und auch abwechselnd verschiedene Muskelgruppen anzusprechen, muss man schon eine Vielzahl an Ideen im Kopf haben – oder Zugriff zu entsprechender Literatur.

Selbst wenn man sich zum Athletiktraining motiviert hat, wählt man häufig die gleichen Übungen aus, vor allem diejenigen, die man gut kann. Andernfalls muss man sich Zeit nehmen, Übungen zu recherchieren und zu notieren. Ein bisschen bequem sind wir doch aber alle – was ist also einfacher als eine kleine Box in die Trainingstasche zu packen und ohne Vorbereitung loszulegen?

sportboXX in der Gruppenathletik
sportboXX in der Gruppenathletik

Die sportboXX beim Team Silla Hopp

Auf den Inhalt und Aufbau der sportboXX ist Stephanie ausführlich in ihrem Testbericht eingegangen. Ich habe die sportboXX meinen Teamkollegen in der Praxis vorgestellt.

Damit niemand sagen konnte, ich suche nur bestimmte Übungen aus, durfte jeder selber eine Karte ziehen. Das ergab am Testtag bei 6 Athleten = 6 Übungen. Jeder erläuterte die Übung seiner (blinden) Wahl, die Wiederholungszahl wurde kollektiv auf „Profi“ entschieden und schon ging’s gemeinsam los: Jede Übung nacheinander mit kurzer Pause und insgesamt drei Runden. Die erste Runde lief flüssig zum Warmwerden, doch schon in der zweiten Runde zeigte sich stark, wer mit welcher Übung besser zurechtkam oder eben nicht. Im letzten Durchgang wurde schon deutlich gekämpft.

Für unseren Test entschied der Zufall folgende Übungen:

  • Innenbein anheben
  • Seitliche Sit-ups
  • Superman
  • Bein-Kicks
  • Schmetterling
  • Seitlicher Ausfallschritt
SportboXX - 33 Athletikübungen für dein Training
SportboXX – 33 Athletikübungen für dein Training

Fazit

Die sportboXX ermöglicht es, Athletiktraining mit einer Gruppe schnell und ohne große Vorbereitungszeit zu gestalten. Sie umfasst 33 Übungskarten, welche vier unterschiedliche Muskelregionen ansprechen – Ganzkörper, Beine, Rumpf und Oberkörper.

Die Übungen sind durch eine Skizze einfach dargestellt und kurz beschrieben. Meiner Ansicht nach sind manche Ausführungen für Einsteiger nicht ausführlich genug beschrieben. Ich könnte mir vorstellen, dass es auf einer Webseite ausführlichere Erläuterungen gibt, evtl. sogar per QR-Code direkt auf der entsprechenden Karte.

Aufbereitung, Material und Verpackung der sportboXX sind super. Die gewählten Übungen bieten eine ausreichende Variationsvielfalt und lassen keine Langeweile aufkommen. In der Gruppe steigert es den Spaß zusätzlich, da – in der von uns gewählten Variante – jeder für eine Übung „verantwortlich“ ist.

Für Einsteiger in Verbindung mit einem erfahrenen Athleten oder Trainer sind diese Karten ebenso ein tolles Tool, wie auch für den ambitionierten Sportlerkreis im Verein.

Ich vergebe 4,5 von 5 TIME2TRI-Sternen und freue mich schon auf die nächste Athletikeinheit am Donnerstag!

4,5 Sterne

Über Simon Schlichenmaier

Simon ist Triathlet aus Passion und will nicht nur sportlich immer besser werden. Sein Ziel ist es, durch TIME2TRI diese Leidenschaft an andere Athleten weiterzugeben. Als User der ersten Stunde ist er bei TIME2TRI besonders kritisch und will die perfekte Software als Trainingsbegleiter. Privat ist Simon ein "Mitesser" und spekuliert immer darauf, dass andere ihre Portion nicht schaffen.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben