Werbung *
Szene

ZWIFT Tri Battle Royal - alles was man wissen muss

17. Juli 2021 | Lesezeit: 5 Minuten
Werbung: Nutze den Gutschein-Code TIME2TRI spare 10% *

Es ist einer der kuriosesten Showdowns der jüngsten Triathlongeschichte: Jan Frodeno vs. Lionel Sanders und der Kampf darum, der Schnellste zu sein. In einer Saison mit wenig Rennen bietet jedoch das Duell im Allgäu, drei Monate vor der Weltmeisterschaft auf Hawaii, eine Möglichkeit zum Fingerzeig an die Konkurrenz.

Wir sprechen natürlich vom ZWIFT Tri Battle Royale. Wenn ihr darüber noch gar nichts mitbekommen haben solltet oder wenn ihr das wichtigste noch einmal zusammengefasst haben möchtet, dann seid ihr hier richtig.

Der Startschuss fällt übrigens am Sonntag (18. Juli 2021) um 9 Uhr.

Zum Livestream

Die Athleten - Frodeno vs. Sanders

Jan Frodeno (Deutschland, mit Sitz in Girona, Spanien) ist Olympiasieger (2008) und dreimaliger Ironman-Weltmeister (2015, 2016 und 2019). 2016 fuhr er die Bestzeit im Langdistanz-Triathlon bei der Challenge Roth (7:35:39 Stunden). Im Oktober 2019 stellte er den Streckenrekord beim Ironman Hawaii (7:44:29 Stunden) auf.

Jan Frodeno, Foto: Tri Battle

Lionel Sanders (Kanada) hat in seiner Karriere vier Ironman-Rennen und 30 Ironman 70.3-Rennen gewonnen. Beim Ironman Arizona im November 2016 stellte Lionel Sanders einen neuen Streckenrekord auf (7:44:29) – zu diesem Zeitpunkt war es die bisher schnellste Zeit bei einem Ironman-Rennen. Der Rekord wurde von Tim Don (GBR) beim Ironman Brasil im Mai 2017 unterboten. 2017 gewann Sanders die ITU-Langstrecken-Weltmeisterschaft und wurde Zweiter in Kona.

Lionel Sanders, Foto: Tri Battle
Jan Frodeno   Lionel Sanders
Deutschland Land Kanada
75 kg Gewicht 73 kg
1,93m Größe 1,77 m
39 Alter 33
18. August 1981 Geburtstag 22. Februar 1988
1 PTO-World Rank 3
Frodeno vs. Sanders, Quelle: PTO

Die Mission

Jan und Lionel glänzen beide in Kopf-an-Kopf-Rennen. Sie suchen ständig nach Herausforderungen, um sich selbst und die Grenzen des Machbaren zu verschieben. In einer Zeit, in der Rennmöglichkeiten knapp sind, wollten sie etwas Unvergessliches schaffen. Was zunächst eine schnelle und verrückte Idee war, entwickelte sich schnell zu dem, was heute als ZWIFT Tri Battle Royale bekannt ist.

Am 18. Juli treten sie in einem spaßigen und schnellen Duell auf den Straßen Süddeutschlands Kopf-an-Kopf-Rennen um den Schnellsten an. Und vielleicht sogar einen neuen Weltrekord für einen Triathlon über die volle Distanz aufstellen.

Der Kurs

Die Region Allgäu liegt geografisch zwischen Schwaben und den Alpen in Süddeutschland. Unter Triathleten ist der Ort für den Allgäu Triathlon bekannt, der seit 1983 ununterbrochen stattfindet – und damit länger als jeder andere Triathlon in Deutschland. Die Strecke des Allgäu Triathlon ist berüchtigt für ihre brutalen Abschnitte wie Kalvarienberg (Rad) und Kuhsteig (Lauf). Frodeno fuhr zweimal beim Allgäu Triathlon (2017, 2019). 2019 führte er das Rennen an, als er das Rad des Helfers, das er begleitete, den Hügel am Kuhsteig hinauf schob.

Im Vergleich zum Allgäu Triathlon ist die ZWIFT Tri Battle Royale Strecke jedoch eine flache und damit schnelle Strecke.

Es soll bewusst kein Triathlon unter Laborbedingungen werden, sondern ein “normaler” Wettkampf mit schnellen und fairen Strecken. Das heißt es gibt keine Schrittmacherdienste in einer der drei Disziplinen und die Einhaltung des Regelwerks wird von Kampfrichtern kontrolliert. Dennoch hat sich das Veranstalter-Team beim Streckendesign einiges einfallen lassen.

Schwimmen

Die 3,8 km Schwimmen werden über vier Runden im Großen Alpsee absolviert. Um das Tempo hochzuhalten, wurden die Ecken mit jeweils mehreren Bojen abgerundet.

Radfahren

Die 180 Kilometer werden in 5 Runden auf der B19 in Immenstadt gefahren. Die Bundesstraße liegt direkt am Fluss der Iller und ist daher für Allgäuer Verhältnisse sehr flach. Um die Radstrecke noch schneller zu machen, wurde an der nördlichen Wende der "Canyon Turn" installiert, wodurch die Athleten nicht mehr abbremsen müssen, um zu wenden. Das 75 m lange Holz-Bauwerk, welches die Athleten mit 40 - 50 km/h unter die Räder nehmen, wurde extra für den ZWIFT Tri Battle Royale angefertigt und besteht aus 19000 Schrauben, 10,5 Kubikmetern Holz, 300 Stunden Bauzeit und wird 4,5m hoch sein. Beim Testlauf zeigten sich Frodeno und Sanders beeindruckt. “Sieht so aus, als würden wir überhaupt nirgendwo langsamer werden müssen” - so Sanders.

Die Pressekonferenz

Dass beim ZWIFT Tri Battle Royale nicht alles ganz "normal" ist, zeigt auch die Pressekonferenz, die am Freitag, den 16. Juli 2021 stattgefunden hat. Aber seht sie euch selbst an:

Die Moderatoren

Paul Kaye ist eine der bekanntesten Stimmen im Triathlon, unter anderem Sprecher der Ironman Europe Tour und damit ein ausgewiesener Experte für Triathlon und Ausdauersportarten. Der Südafrikaner ist ein echter Kosmopolit, lebte unter anderem schon in Deutschland und punktet durch sein Fachwissen, ebenso wie durch seine freundliche Lockerheit. Beides macht ihn seit Jahren zum gefragten Sprecher und Moderator für Events auf der ganzen Welt.

Paul Kaye, Foto: Tri Battle

 

Ihm zur Seite steht die Dänin Helle Frederiksen, die erst 2019 ihre aktive Karriere beendete. Sie kennt als ehemalige Profi-Athletin die Szene ebenfalls bestens und weiß dadurch die Live-Daten der Athleten genau einzuordnen. Darüber hinaus kann sie als ehemalige ITU-Langdistanz-Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin wertvolle Einblicke geben, wie man es nur als absolute Spitzenathletin kann.

Helle Frederiksen, Foto: Tri Battle

 

Verstärkt wird das Team am Mikrofon zusätzlich von Melek Balgün. Balgün ist eines der Gesichter der internationalen E-Sport-Szene und ist mehrfach für ihre Moderationen ausgezeichnet worden. Sie wird durch die Live-Übertragung führen und mit ihren E-Sports Kenntnissen als perfekte Ergänzung zum Triathlon-Know-How von Kaye und Frederiksen beim ZWIFT Tri Battle Royale fungieren.

Melek Balgün, Foto: Tri Battle

 

Alle Drei werden am Sonntag die ZWIFT Tri Battle Royale-Übertragung live und vor Ort kommentieren und somit tausenden Triathlon-Fans an den Bildschirmen ein einmaliges Erlebnis bieten.

Die Übertragung des Rennens

Das Rennen kann kostenlos auf verschiedenen Kanäle live mitverfolgt werden. In Deutschland überträgt beispielsweise BR24 das Rennen in einem Livestream. Eine Zusammenfassung des Events soll es am Sonntagabend auch beim ZDF geben.

Wer nicht nur zuschauen, sondern auch aktiv dabei sein möchte, kann sich über ZWIFT in Echtzeit mit den Athleten messen. Denn zum ersten Mal überhaupt, werden die Leistungsdaten der Athleten live übertragen.

Hier die wichtigsten Links:

Werbung: Nutze den Gutschein-Code TIME2TRI spare 10% *
Die mit * ge- kennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkos- ten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Soeren von TIME2TRI
CEO & Founder @ TIME2TRI
Wenn einer TIME2TRI als "sein Baby" bezeichnen darf, dann ist es Soeren. Ohne seine Abschlussarbeit wäre die Software nur ein Luftschloss. Seine Liebe zum Detail spiegelt sich auch in TIME2TRI wider. Sportlich geht "Daddy" mit Begeisterung an seine Grenzen und darüber hinaus. Privat ist Soeren schnell für gute Ideen zu begeistern. Nur wenn ihm jemand das MacBook wegnehmen möchte, ist bei ihm Schluss mit lustig - darüber kann er noch weniger lachen als über Neoverbot ...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren