KONA-Special: Macadamias mit Chili und Curry


Sie sind klein, rund und vorallem eins: variabel einsetzbar! Egal, ob zum Hauptgericht, Dessert oder als Snack – Macadamias können vielseitig verwendet werden. Mit ihrem neutralen Geschmack passen sie einfach zu sehr vielen Speisen – sowohl herzhaft, als auch süß. Wir haben uns für den Snack in einer süß-scharfen Variante entschieden und die leckeren Nüsse mit Kokosblütenzucker, gemahlenen Chilis und Currypulver angeröstet.

Ursprünglich kommen alle Macadamia-Arten aus Queensland und dem angrenzenden New South Wales, im östlichen Australien. Da diese Nussart es gern feucht-warm hat, ist sie hauptsächlich im subtropischen Gebiet innerhalb eines etwa 500 km langen Streifens an der Ostküste Australiens zu finden. Mittlerweile gilt allerdings Hawaii als größter Produzent – weitere Anbaugebiete sind Neuseeland, Südafrika, Malawi, Kenia, Israel, Brasilien, Kalifornien, Guatemala, Paraguay und Bolivien. Somit ist Macadamia ist die größte australischstämmige Nahrungspflanze, welche weltweit gehandelt wird.

Macadamias_Chili_Curry_800x600px

Zutaten

  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Chilis gemahlen (nach Belieben)
  • 1 TL Currypulver
  • 125g Macadamia-Nüsse, gesalzen

Zubereitung der Macadamias

In einer kleinen Pfanne, den Kokosblütenzucker mit einem Esslöffel Wasser vermischen und langsam aufkochen lassen. Anschließend die Macadamia-Nüsse hinzugeben, mit den Chilis und dem Currypulver bestäuben und bei mittlerer Hitze unter mehrfachem Rühren, goldbraun anrösten. Ein Backpapier bereitlegen und die Macadamias darauf gut verteilen. Es sollten keine Nüsse aneinander kleben, da diese sonst einen Klumpen bilden. In einer luftdichten Box oder einer keinen Papiertüte, halten sich die Nüsse mehrere Tage!

Lasst es euch snacken 😉 Aloha!

Über Lena Nikolakis

Lena ist nicht nur unser TIME2TRI Kreativkopf sondern auch als begeisterte Ausdauersportlerin dem Triathlonsport verfallen. Mit einem Ohr immer am Puls der Zeit weiß sie ganz genau ,welche Themen und Trends die Szene aktuell bewegen. Neben gutem Design und geometrischen Formen ist Lena vor allem für schnelle Motoren und Jan Frodeno zu begeistern...

Schreibe einen Kommentar


Nach oben