Werbung
Training Back to Triathlon

Back to Triathlon #3: Rückblick auf KW8 - Starke Woche

28. Februar 2022 | Lesezeit: 3 Minuten
Werbung: Nutze den Gutschein-Code TIME2TRI spare 10% *

Genau so stell ich mir eine saubere und solide Trainingswoche vor. Alles lief nach Plan, keine Verletzungen und am Ende wurden alle gesetzten Wochenziele erreicht, sogar noch übertroffen. Besser hätte es nach den Ausfällen in der letzten Woche nicht wieder anlaufen können :)

Trainingsplan für KW 8

Da ich zum Ende von KW 7 mit den Nachwirkungen der Impfung zu kämpfen hatte, war der Plan, locker in die neue Woche zu starten. Das klassische Bahn-/Intervalltraining am Dienstag sollte nur stattfinden, wenn ich mich fit fühle. Der Schwerpunkt der Woche lag auf dem Wochenende.

Geplante Trainingswoche KW8

Montag: Kraft (1:22 Std)

Die Woche begann mit Krafttraining. Dabei stand am Montag Brust, Schulter und Beine auf dem Programm.

Dienstag (1:03 Std / 10,1 km)

Nach einer kompletten Woche ohne Lauftraining ging es am Dienstag zurück auf die Straße. Das Tempo spielte hier eigentlich keine Rolle, sondern es sollte ein lockerer Lauf werden, um wieder reinzukommen. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht 100% fit fühlte, hab ich das Bahntraining lieber sein gelassen. Anfang 20 hätte ich da wahrscheinlich anders drüber gedacht ;)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Soeren Kroell (@soeren.time2tri)

Mittwoch (1:15 Std / 25,7 km)

Der Mittwoch war eigentlich eher unspektakulär, denn es ging für 75 Minuten nach Wattopia. Eigentlich mag ich das Rollentraining, aber ich freu mich schon darauf, wieder an der frischen Luft mehr Zeit verbringen zu können :)

Rollentraining mit Zwift

Donnerstag (1:13 Std / 12,4 km)

Nichts ist so schön wie ein kleiner Mittagslauf :) Eine gute Freundin musste ihr Auto in der Werkstatt abgeben und da wir sonst immer Donnerstags zusammen laufen, wurde das Lästige mit dem Nützlichen verbunden. Wir haben also das Auto abgegeben und sind den Weg zurück gelaufen. Was den Vorteil hatte, dass es mal eine ganz andere Strecke war, als die sonst übliche Laufrunde. Abwechslung tut auch im Lauftraining gut. Das sollte man nicht unterschätzen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Soeren Kroell (@soeren.time2tri)

Freitag (1:31 Std)

Die zweite Krafteinheit der Woche. Hier stand Schulter, Rücken und Trizeps im Fokus.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Soeren Kroell (@soeren.time2tri)

Samstag (2:06 Std / 49,5 km)

Endlich mal wieder eine Radfahrt draussen an der frischen Luft. Keine Rolle, kein Zwift, kein Fernseher. Nur die Sonne, gemütliche 8 Grad Aussentemperatur und ordentlich Wind. Spaß hats trotzdem gemacht!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von TIME2TRI (@time2tri.me)

Sonntag (1:19 Std / 13 km)

Ebenfalls bei bestem Kaiserwetter ging es am Sonntag zu einem lockeren Lauf über 13 Kilometer auf die 2-Brückenrunde in Mainz. Ein solider Abschluss, für eine solide Trainingswoche.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Soeren Kroell (@soeren.time2tri)

Zusammenfassung

Es war wirklich eine solide Woche und was den Umfang betrifft bislang auch die umfangreichste seit dem ich wieder ins Training eingestiegen bin. Am Ende waren es 10,75 Std und 111 km, die ich in dieser Trainingswoche absolviert hatte. Geplant waren 9,5 Std. Von solchen Trainingswochen darf es gerne mehr geben :)

Umfänge Soll/Ist der KW 8
Werbung: Nutze den Gutschein-Code TIME2TRI spare 10% *
Die mit * ge- kennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkos- ten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Soeren von TIME2TRI
CEO & Founder @ TIME2TRI
Wenn einer TIME2TRI als "sein Baby" bezeichnen darf, dann ist es Soeren. Ohne seine Abschlussarbeit wäre die Software nur ein Luftschloss. Seine Liebe zum Detail spiegelt sich auch in TIME2TRI wider. Sportlich geht "Daddy" mit Begeisterung an seine Grenzen und darüber hinaus. Privat ist Soeren schnell für gute Ideen zu begeistern. Nur wenn ihm jemand das MacBook wegnehmen möchte, ist bei ihm Schluss mit lustig - darüber kann er noch weniger lachen als über Neoverbot ...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren