Erste Hilfe Special: allein unterwegs - Notfall-Armbänder und Co

Im Rahmen unseres Erste Hilfe Specials haben wir viel gelernt - vor allen Dingen, wie wir richtig handeln, wenn wir als Ersthelfer im Einsatz sind. Doch was, wenn man allein unterwe

Geschrieben von Stephanie Päthe 24. Mai 2019

Im Rahmen unseres Erste Hilfe Specials haben wir viel gelernt - vor allen Dingen, wie wir richtig handeln, wenn wir als Ersthelfer im Einsatz sind. Doch was, wenn man allein unterwegs ist und auf fremde Hilfe angewiesen ist?

Wir haben mit Karina über die Sinnhaftigkeit und Möglichkeiten von Notfallarmbändern, den ICE-Kontakt und andere Möglichkeiten gesprochen. Worauf achten Ersthelfer und Rettungskräfte, wenn sie eine verletzte Person auffinden? Macht es Sinn, einen ICE-Kontakt im Handy zu speichern?

Notfallsanitäterin Karina über Notfallarmbänder

Grundsätzlich achten wir auf ALLES - je auffälliger die Informationen sind, desto besser. Natürlich ist ein ICE Kontakt im Handy immer gut, allerdings ist das Handy erst einmal euer Privatbesitz und damit für uns tabu. Natürlich könnten wir im Notfall auf die Daten zugreifen, wenn es sein muss - aber für die Akutbehandlung sind diese sekundär.

Bildquelle: www.notfall-id.de
Bildquelle: www.notfall-id.de

Sollte wirklich eine Bewusstlosigkeit etc. vorliegen, ist der Patient immer kritisch. Wir halten uns daher nicht mit der Suche von persönlichen Daten auf, sondern versuchen in erster Linie, den Patienten zu stabilisieren. Sinnvoll sind Informationen, die uns direkt ins Auge stechen, daher kann ein Notfallarmband von Vorteil sein. Das sieht man sofort und muss nicht lange danach suchen.

"Sinnvoll sind Informationen, die uns direkt ins Auge stechen, daher kann ein Notfallarmband von Vorteil sein."

Am sinnvollsten ist es, dort außer dem Namen und einer Telefonnummer des Notfallkontaktes. z.B. auch Allergien, Vorerkrankungen, wie Diabetes oder Medikamente, wie Blutverdünner zu vermerken.

  • Im Wettkampf solltet ihr diese Informationen so ausführlich wie möglich auf die Rückseite eurer Startnummer in die dafür vorgesehenen Felder schreiben.
  • Je mehr dort steht, desto weniger tappen wir als Rettungsdienst oder ehrenamtliche Helfer vor Ort im Dunkeln.
  • Auch wenn das Ausfüllen mühsam ist - Jedes Wort, was ihr eintragt, kann helfen euer Leben zu retten.
app_und_armband2
Garmin 945
Garmin Forerunner 945 mit Sicherheitsfunktion

Die neue Garmin Forerunner 945 bietet auch eine Vielzahl an Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise die Unfall-Benachrichtigung während bestimmter Aktivitäten oder die Notfallhilfe (beide Funktionen: Smartphone erforderlich).

Über das Hauptmenü kann ein Notruf an eine Person abgesetzt werden, deren Kontaktinformationen man vorher hinterlegt hat. Auch ist ein LiveTrack sowie ein Group LiveTrack möglich.


CMO & Co-Founder @ TIME2TRI
Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren