Kartusche oder Handpumpe? Alles eine Frage der Zeit.

Ein paar Glasscherben, ein spitzer Stein oder frühere Schäden, können Auslöser für einen Platten am Fahrrad sein. Nicht nur, dass man zum Stehen bleiben gezwungen wird, sondern auch zum Handeln. Damit

Geschrieben von Jens Strubel 27. Mai 2019

Ein paar Glasscherben, ein spitzer Stein oder frühere Schäden, können Auslöser für einen Platten am Fahrrad sein. Nicht nur, dass man zum Stehen bleiben gezwungen wird, sondern auch zum Handeln. Damit ihr auch im Wettkampf schnellstmöglich euer Rad wieder aufgepumpt ist, stelle ich euch heute verschiedene Kartuschen- und Pumpensysteme vor. Viel Spaß!

Kartuschenpumpen

Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe von Kartuschenpumpen: Welche zum Drücken, mit Drehverschluss oder nur zum Aufstecken - die Liste der Systeme ist lang. Da man im Wettkampf meist aufgeregt und etwas hektisch ist, wenn es darum geht den platten Reifen möglichst schnell wieder aufzupumpen, empfehle ich euch "auf Nummer sicher" zu gehen.

Kartusche mit Drück-Funktion (silberner Pumpenkopf)

Auf die CO2-Gewindekartusche wird der silberne, CNC-gefräste Aluminiumzylinder geschraubt. Anschließend steckt ihr die zusammengebaute Kartuschenpumpe auf euer Ventil, drückt und fertig!

Kartusche mit Dreh-Funktion (schwarzer Pumpenkopf)

Hierbei nehmt ihr auch den schwarzen Pumpenkopf und schraubt ihn auf die CO2-Gewindekartusche. Achtet dabei darauf, dass ihr die Kartusche sehr fest schraubt - es ertönt ein leises Zischen. Anschließend steckt ihr eure Pumpe auf das Ventil und dreht die CO2-Kartusche in die entgegengesetzte Richtung! So könnt ihr dosiert die Luft in den Schlauch lassen.

Tipp: Bei beiden Systemen wird ein Silikon- oder Neopren-Überzieher auf den CO2-Kartuschen empfohlen, da diese beim Entladen sehr kalt werden.

Handpumpen- und Kartuschensysteme
Handpumpen- und Kartuschensysteme

Handpumpen

Die CO2-Kartuschen haben leider einen Nachteil: sie sind nur einmalig verwendbar. Aus ökologischer Sicht, aber auch aus finanziellen Gründen, würde ich ein die klassische Handpumpe empfehlen. Zwar dauert das Aufpumpen des Reifens etwas länger, aber im Training kommt es auf diese Minute doch auch nicht an, oder?  

Tipp: Ihr habt noch Fragen? Dann schreibt sie mir gern in die Kommentare oder schaut euch doch mein Video auf dem IGTV Kanal von TIME2TRI an. Dort zeige ich euch den praktischen Teil ;)

Viel Spaß damit, euer Jens! Alle Zubehörteile findet ihr bei uns im Laden:
FLAMME ROUGE BIKES, Jordanstraße 10, 60486 Frankfurt oder schaut doch mal bei uns auf instagram vorbei: @flamme_rouge_bikes  


Mitinhaber Flamme Rouge Bikes
Jens ist Mitinhaber des Frankfurter Renn- und Triathlonradladen Flamme Rouge Bikes. Als leidenschaftlicher Rennrad- und Criterium-Fahrer gibt er sein Wissen bei TIME2TRI weiter, indem er Artikel rund um die Radthemen schreibt. Neben gutem Espresso und getrockneten Tomaten ist Jens am liebsten bei heißen Temperaturen auf dem Rad unterwegs…

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren