News

Swiss Side: "Das lang erwartete «Aeroad» von Canyon ist da"

07. Oktober 2020 | Lesezeit: 2 Minuten

Seit mehreren Jahren arbeiten die Aero-Experten von Swiss Side eng mit Canyon zusammen, um das neue "Aeroad" zu entwickeln, eines der ressourcen-intensivsten Projekte von Canyon. Das Ergebnis: das schnellste Rennrad insgesamt, unter dem Aspekt von Aerodynamik, Ergonomie, Steifigkeit, Komfort und Gewicht.

"Im Canyon "Aeroad"-Projekt wurde zusammen mit dem Canyon-Engineering-Team ein umfassender Systemansatz verfolgt", sagt Jean-Paul Ballard, CEO und Mitgründer von Swiss Side. "Das Ziel war klar; das schnellste Gesamtrad unter Berücksichtigung von Aerodynamik, Ergonomie, Steifigkeit und Gewicht zu entwickeln."

Das Ziel war klar; das schnellste Gesamtrad unter Berücksichtigung von Aerodynamik, Ergonomie, Steifigkeit und Gewicht zu entwickeln.

"Auf höchstem Niveau werden echte Fortschritte im Bereich der Aerodynamik immer schwieriger. Swiss Side verfügt über die Erfahrung, das Know-how und die notwendigen Messmethoden, um echte Verbesserungen vorzunehmen», sagt Sebastian Jadczak, Direktor Road Development bei Canyon. "Es war faszinierend, ihre Aero-Expertise in unser Design und unsere Technik zu übertragen, um mit dem neuen "Aeroad" das schnellste Rennrad insgesamt zu entwickeln."

Die meisten neuen Canyon-"Aeroad"-Modelle sind mit den brandneuen DT Swiss ARC 1100/1400 DICUT Aero-Laufrädern ausgestattet, die ebenfalls von Swiss Side aerodynamisch entwickelt wurden. Die neue "DT Swiss"-Laufradkollektion wurde vor wenigen Wochen zusammen mit der Swiss Side eigenen HADRON2-Ultimate-Aero-Laufradserie auf den Markt gebracht.

Swiss Side ist ständig bestrebt, zu lernen und die Grenzen dessen, was im Bereich der Radsportleistung möglich ist, zu erweitern. Das Canyon "Aeroad" ist das erste einer Reihe von spannenden "Aerodynamics by Swiss Side"-Kooperationen, die in naher Zukunft vorgestellt werden. Sie können sich freuen!

Quelle: Pressemitteilung Swiss Side vom 06.10.2020
Fotos: Canyon & René Zieger


Soeren von TIME2TRI
CEO & Founder @ TIME2TRI
Wenn einer TIME2TRI als "sein Baby" bezeichnen darf, dann ist es Soeren. Ohne seine Abschlussarbeit wäre die Software nur ein Luftschloss. Seine Liebe zum Detail spiegelt sich auch in TIME2TRI wider. Sportlich geht "Daddy" mit Begeisterung an seine Grenzen und darüber hinaus. Privat ist Soeren schnell für gute Ideen zu begeistern. Nur wenn ihm jemand das MacBook wegnehmen möchte, ist bei ihm Schluss mit lustig - darüber kann er noch weniger lachen als über Neoverbot ...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren