Werbung *
Training Back to Triathlon

Back to Triathlon #2: Rückblick auf KW7 - Impfernüchterung

21. Februar 2022 | Lesezeit: 4 Minuten
Werbung: Erhalte 10 Travel Packs gratis zu deiner Bestellung! *

Die erste Woche seit Beginn von #backtotriathlon ist geschafft, Zeit für einen Wochenrückblick! Lief wirklich alles wie geplant? Ich nehm es gleich vorweg, nein! Obwohl, sagen wir jein!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von TIME2TRI (@time2tri.me)

Rückblick mit Impfernüchterung

Bis zur Mitte der Woche lief eigentlich alles nach Plan. Am Montag gings auf die Rolle, Dienstag auf die Bahn und am Mittwoch ins Fitti. Dann hatte ich jedoch am Donnerstag einen Impftermin, der leider zu Ernüchterung für den Rest der Woche sorgen sollte. Denn ab Dienstag nachmittag ging gar nichts mehr. Schüttelfrist, Fieber, Kopfweh, Müdigkeit. Das ganze Programm. Herzlichen Dank! Am Ende führte es dazu, dass ich tatsächlich bis Sonntag das Bett hüten durfte. Mehr war nicht drin.

Wochenplanung und -durchführung KW 7

Man soll ja immer das Positive im Negativen suchen und das ist hier gar nicht so schwer. Bezogen auf die Impfung hab ich nun erst einmal Ruhe und bezogen auf das Training, es war Entlastungswoche :) Bedeutet, es war eh nicht viel geplant, was ihr in den Wochenübersicht von Coach Simon sehen könnt. Die gestrichelte Einheiten sind die, die geplant wurden. Die ausgefüllten Einheiten wurden von mir erledigt.

Sport und Impfungen - was gilt es zu beachten?

Eigentlich war ich optimistisch, dass ich hätte wenigstens einen lockeren Lauf oder ähnliches absolvieren können. Obwohl mich die Vergangenheit eigentlich schon eines Besseren belehrt hat. Wir haben ja (leider) bereits eine Art Routine entwickelt, wenn es um das Thema impfen geht und bereits bei der zweiten Impfung lag ich flach. Aber da war es nur eine Nacht und am nächsten Tag war wieder alles gut. Dieses Mal hat mein Körper scheinbar nochmal eine Schippe drauf gelegt.

Aber auch selbst wenn es mir gut gegangen wäre, hätte ich Coach Simon gefragt, auf was man nach dem Impfung achten sollte, denn man findet verschiedene Antworten dazu im Netz. Von "kommt drauf an" über "in Maßen kein Problem" bis "komplett pausieren" findet man eigentlich alles. Gilt am Ende das Wort des Arztes bei der Impfung selbst, dann hab ich eigentlich immer die Standardantwort: "eine Woche kein Sport, drei Tage kein Alkohol" erhalten. Wobei sich die Frage für mich stellt, ob ich wirklich eine Woche lang kein Sport machen sollte. Wenn ja, dann haben die das bei der Bundeswehr nicht gewusst. Ich kann mich zumindest bei meinen gefühlten 100 Impfungen - und ich hab wirklich viele bekommen - nicht erinnern, dass ich jemals sportbefreit danach gewesen wäre. Aber, wir schweifen ab ;)

#FragDenCoach - Das sagt Coach Simon

"Man weiß bei einer Impfung nie wie der Körper reagiert, das ist bei jedem unterschiedlich. Reaktionen können auch verzögern auftreten. Erfahrungen mit Corona-Impfungen haben gezeigt, dass 24 Stunden nach der Impfung keine sportliche Aktivitäten stattfinden sollten und danach auch nur, wenn man sich zu 100% fit fühlt. Und selbst dann nur locker und leicht. Nichts ist schlimmer, als wenn man wegen der Angst, dass etwas ausfallen könnte, "drüber hinweg" trainiert. Die Folgen können hier weit aus schlimmer sein, als wenn 2-3 Tage ausfallen. Generell sollte man nach einer Impfung oder einem Infekt also immer kontrolliert und ruhig wieder ins Training starten."

Wie gehts mir mittlerweile?

Ich schreibe diesen Artikel am Montag und mir gehts wieder gut. Das heißt die Hochtage waren tatsächlich Donnerstag (Impfung früh am morgen), Freitag und Samstag. Sonntag ging es mir eigentlich auch schon wieder gut.

Man kann das auch schön an meinen HRV-Messungen nachvollziehen:

HRV-Messungen mit TIME2TRI Spikee

Wie gehts weiter in KW 8?

Wir starten in die neue Woche etwas lockerer wie sonst, steigern uns aber zum Wochenende hin. Das klassische Bahn-/Intervalltraining am Dienstag findet daher nur statt, wenn ich mich 100% fit fühle. Falls nicht werde ich einen lockeren Lauf machen. Mittwoch gehts auf die Rolle, Donnerstag dann der eigentliche lockere Lauf der Woche. Freitags Krafttraining. Der Schwerpunkt der Woche steht dann am Samstag mit der ersten 2h Radausfahrt und einem kurzen Koppellauf an. Sonntags gibt es dann noch ein Fahrtspiel. Summa sumarum kommen wir auf einen geplanten Wochenumfang von 9,5 Stunden.

Ausblick auf KW8

Jetzt müsst ihr mich aber entschuldigen, denn ich muss noch ins Krafttraining. Es ist schon wieder viel zu spät, aber dann hat man dort wenigstens seine Ruhe ;)

Kommt gut in die neue Woche!

Werbung: Nutze den Gutschein-Code TIME2TRI spare 10% *
Die mit * ge- kennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkos- ten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Soeren von TIME2TRI
CEO & Founder @ TIME2TRI
Wenn einer TIME2TRI als "sein Baby" bezeichnen darf, dann ist es Soeren. Ohne seine Abschlussarbeit wäre die Software nur ein Luftschloss. Seine Liebe zum Detail spiegelt sich auch in TIME2TRI wider. Sportlich geht "Daddy" mit Begeisterung an seine Grenzen und darüber hinaus. Privat ist Soeren schnell für gute Ideen zu begeistern. Nur wenn ihm jemand das MacBook wegnehmen möchte, ist bei ihm Schluss mit lustig - darüber kann er noch weniger lachen als über Neoverbot ...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren