Rezepte Ernährung

Hallo Herbst! Schnelle Kürbis-Süßkartoffelsuppe

Heute verraten wir euch das Blitz-Rezept für eine wunderbar cremige, vegane Süßkartoffel-Kürbissuppe, die von innen wärmt!

24. Oktober 2019

Kürbis-Rezepte gehören in einem goldenen Herbst einfach dazu. Heute habe ich ein Rezept für euch, wenn es mal wieder schnell gehen muss: eine leckere Kürbis-Suppe. Sie wärmt wunderbar von innen, lässt sich super aufwärmen und kann problemlos ins Büro mitgenommen werden.

Durch die Süßkartoffel wird die Suppe besonders sämig und erhält eine ganz besondere Note. Und nachdem ihr uns in diversen Umfragen ja mittlerweile eure Süßkartoffel-Liebe gestanden habt, darf sie ohnehin nicht fehlen :-)

Kürbis-SüßkartoffelsuppeKürbis-Süßkartoffelsuppe

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 700-1000ml Gemüsebrühe
  • Currypulver
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung

Den Kürbis sowie die Süßkartoffel grob würfeln. Der Hokkaido-Kürbis kann übrigens mit Schale gegessen werden, sodass ihr nur die Süßkartoffeln schälen müsst.

Die Zwiebel fein würfeln.

Kürbis-SüßkartoffelsuppeKürbis-Süßkartoffelsuppe

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Gemüsewürfel hinzugeben und alles mit Gemüsebrühe aufgießen. Je nach Größe der Kartoffeln und des Kürbis kann die genaue Menge variieren - gebt lieber im Nachgang noch einen Schuss hinzu, falls das Ergebnis nicht flüssig genug ist.

Salz, Pfeffer, Chili und Currypulver (mein absolutes Lieblingscurry vom alten Gewürzamt hatte ich euch schon in anderen Rezepten verlinkt) hinzufügen.

Kürbis-SüßkartoffelsuppeKürbis-Süßkartoffelsuppe

Bei geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten köcheln, bis Kartoffel und Kürbis weich sind. Den Topf von der Hitze nehmen und alles fein pürieren. Ich mag die Suppe am Liebsten, wenn sie richtig sämig, von der Konsistenz her fast so wie Kartoffelbrei, ist.

Die Petersilie hacken und unterrühren und alles gut abschmecken.  


CMO & Co-Founder @ TIME2TRI
Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren