Werbung *
Training Ernährung

Was ist Athletic Greens?

30. Mai 2021 | Lesezeit: 4 Minuten | Gesponserter Artikel
Werbung: Erhalte 10 Travel Packs gratis zu deiner Bestellung! *

Auf den Social Media Kanälen von Imogen Simmonds ist es ein regelmäßiger Gast. Sebastian Kienle bezeichnet es als das nährstoffreichste Lebensmittel, das es gibt. Tim O’Donnel verrät auf seinem Instagram-Kanal, wie seine tägliche Routine nicht nur seinen täglichen Kaffee ersetzt sondern auch seine Verdauung in Schwung gebracht hat. Und seit Kurzem vertraut auch Jonas Deichmann darauf und radelt mit dem Produkt im Gepäck um die Welt. Die Rede ist von Athletic Greens - dem grünen Pulver, das insbesondere auf Social Media omnipräsent ist. 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Timothy ODonnell (@tointri)

 

Wie immer, wenn es um Ernährung und Nahrungsergänzung geht, war ich skeptisch, aber auch interessiert an dem Produkt und habe mich für euch damit auseinander gesetzt. Um es vorweg zu nehmen: auch ich bin mittlerweile überzeugt auf den “grünen Zug” aufgesprungen und möchte den Drink in meiner täglichen Routine nicht mehr missen. 

Was steckt hinter Athletic Greens? 

Athletic Greens ist ein All-in-One Supplement, das aus stolzen 75 Vitaminen, Mineralstoffen, Adaptogenen, Probiotika, Superfoods und mehr besteht. Auf täglicher Basis wird ein Löffel des Produkts in Wasser aufgelöst und getrunken - vorzugsweise morgens. 

Das grüne Superpulver wurde bereits vor 10 Jahren vom Neuseeländer Chris “The Kiwi” Ashenden aufgrund persönlicher Gesundheitsprobleme in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, Heilpraktikern und Ernährungswissenschaftlern entwickelt - mit dem Ziel, das ernährungsphysiologisch vollständigste Nahrungsergänzungsmittel der Welt zu entwickeln und die täglichen Nährstoff-Bedürfnisse des Körpers zu decken bzw. Nährstofflücken in unserem Körper zu schließen. 

Seitdem wurde die Rezeptur von Athletic Greens kontinuierlich angepasst und verbessert - derzeit ist bereits die 52. Version auf dem Markt! 

Die Inhaltsstoffe von Athletic Greens fokussieren sich auf die Kernbereiche unserer Gesundheit: 

  • Energie, Konzentration & mentale Klarheit
  • Immunsystem
  • Verdauung & Darmgesundheit
  • Regeneration und Stressabbau
  • Haare, Haut & Nägel
  • Lebergesundheit 
  • Gesundes Altern

Eine detaillierte Übersicht über alle Zutaten findet ihr hier.

Foto: Athletic Greens

Hält das Produkt, was es verspricht?

Ich habe kurze Zeit nach meinem jährlichen artgerecht - Reset mit der Einnahme von Athletic Greens begonnen und war zugegebenermaßen sehr gespannt, da ich mich zu diesem Zeitpunkt eigentlich bereits sehr gut gefühlt habe. Die hochwertigen Inhaltsstoffe, der Verzicht auf Zucker, künstliche Zutaten, Salze und Fette sowie die gute Bioverfügbarkeit des Produkts machen es für mich zu einer durchaus passenden Ergänzung meiner Ernährung Routine. Erwähnenswert für Freunde des intermittierenden Fastens: Athletic Greens bricht das Fastenfenster - weshalb ich es unmittelbar vor meiner ersten Mahlzeit zu mir nehme. Wie bei jeder Nahrungsergänzung gilt natürlich auch in diesem Fall: Athletic Greens kann eine gesunde, vielfältige und ausgewogene Ernährung nicht vollständig ersetzen - es kann aber jede gesunde Ernährung sinnvoll ergänzen und insbesondere einen erhöhten Nährstoffbedarf - beispielsweise durch Trainingsbelastung, Stress, etc. einfach und überzeugend auszugleichen. 

Für mich war primär das Ziel, ein Produkt zu finden, mit dem ich darauf vertrauen kann, alle notwendigen Nährstoffe einfach und unkompliziert zu mir zu führen und einem Nährstoffmangel vorzubeugen. Tatsächlich habe ich darüber hinaus aber die ersten, positiven Effekte ca. 4 Wochen nach der ersten Einnahme bemerkt. Ich fühle mich fitter, mein Energielevel und mein Stoffwechsel fühlen sich konstant und gut an. Seit Beginn meiner Einnahme gehören mein Mittagstief und der durchaus regelmäßige Heißhunger auf Süßes der Vergangenheit an. Ich bin von dem Produkt wirklich überzeugt und werde es weiterhin in meine tägliche Routine einbauen. 

Ich bin begeistert von Athletic Greens

Geschmacklich unterscheidet sich Athletic Greens von den mir bislang bekannten Produkten - es löst sich problemlos in Wasser auf und schmeckt weder künstlich noch unangenehm “grasig”, wie man es nicht zuletzt aufgrund der grünen Farbe erwarten würde. Stattdessen schmeckt der Drink angenehm süßlich, eine leichte Ananas-Note dominiert und ich trinke es wirklich gern. Anstelle des mitgelieferten Plastik-Shakers verwende ich jedoch ein großes Glas.

Preislich spielt Athletic Greens sicherlich in der oberen Liga - 107 EUR pro Monat in der Einzelbestellung bzw. 87 EUR als Abo sind ein stolzer Preis. Jedoch bin ich persönlich der Meinung, dass umgerechnet knapp 3 EUR pro Tag für ein derart hochwertiges Produkt durchaus gerechtfertigt sind - eine großer coffee to go beim Bäcker kostet oftmals sogar noch mehr. Im Doppelpack wird das Abo sogar noch günstiger - es lohnt sich also, die AG Erfahrung mit Partner oder Freunden zu teilen!

Werbung: Erhalte 10 Travel Packs gratis zu deiner Bestellung! *
Die mit * ge- kennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkos- ten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

CMO & Co-Founder @ TIME2TRI
Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren