Tests Ausrüstung und Technik

It's magic! Magic5 - die erste maßgeschneiderte Schwimmbrille der Welt im Test

10. Dezember 2019 | Lesezeit: 7 Minuten

Seit unserem letzten Schwimmbrillen-Test ist ein wenig Zeit vergangen - an meinen Anforderungen an eine Schwimmbrille hat sich aber nichts geändert: sie muss bequem sitzen, darf nicht drücken oder Abdrücke hinterlassen und sie darf auch nicht beschlagen.

Was so simpel und selbstverständlich klingt, scheint für viele Hersteller noch immer schwer umsetzbar zu sein. Kein Wunder - jedes Gesicht ist anders, eine "one fits all" - Lösung kann es daher kaum geben. Durch Zufall habe ich vor Kurzem eine Anzeige von themagic5 entdeckt, die damit werben, die erste maßgeschneiderte Schwimmbrille der Welt zu produzieren. Nachdem ich ohnehin gerade auf der Suche nach Ersatz für meine alte, schon etwas in Mitleidenschaft gezogene Schwimmbrille war, entschloss ich mich kurzerhand, mir eine Schwimmbrille zu bestellen und sie für euch zu testen.

themagic5

Was ist themagic5?

Themagic5 ist die erste maßgeschneiderte Schwimmbrille der Welt. Mittels einer App wird das Gesicht des Kunden komplett vermessen und die Schwimmbrille wird auf die individuellen Gesichtsformen angepasst. Die Macher von themagic5 sind selbst Profi-Schwimmer, die im Jahr 2017 ihren ersten Prototypen auf den Markt brachten. Ihre Kickstarter-Kampagne war ein voller Erfolg und ging in die 1% der größten Kampagne in der Geschichte der Funding - Plattform ein. Nachdem sie in 2018 ihre Kickstarter-Supporter mit individualisierten Schwimmbrillen versorgt haben, liefern die Macher von themagic5 seit Ende 2018 ihre Schwimmbrillen in über 80 Länder weltweit. Unter anderem schwimmen mehrere Olympia-Schwimmer mit den Brillen des Startups.

Themagic5 ist die erste maßgeschneiderte Schwimmbrille der Welt.

Preislich liegen die Brillen sicherlich im oberen Preissegment - 63$ bzw. 85$ - also umgerechnet ca. 57 - 77 EUR sind für die Brille zu zahlen. Wichtig: auch der Zoll bittet euch mit weiteren 13 EUR zur Kasse, wenn die Brille geliefert wird. Ob es das wert ist?

Wie funktioniert die Bestellung?

Wie bereits erwähnt wird für die Brillen-Bestellung das Gesicht des Kunden mittels 3D Scan vermessen. Dies it denkbar einfach und erinnert ein wenig an das Einrichten des persönlichen Fingerabdrucks bei einem Smartphone.

Zunächst muss die themagic5-App heruntergeladen werden. Nach dem Starten der App führt ein einfaches Menu Schritt für Schritt durch den Bestellvorgang. Ein Kreis auf dem Bildschirm markiert die Stelle, an der das Gesicht zu platzieren ist, ein Raster zeigt an, wie man das Smartphone nach links, rechts, oben und unten bewegen muss, um auch alle Konturen und Feinheiten des Gesichts aufzuzeichnen. In weniger als einer Minute ist der Scan abgeschlossen - wirklich kinderleicht und nicht falsch zu machen.

Das Gesicht des Kunden wird bei Brillen-Bestellung mittels 3D Scan vermessen.

Nach dem Scan des Gesichts muss man sich in einem weiteren Schritt für ein Modell entscheiden. Es stehen verschiedene Modelle zur Auswahl:

Da ich primär indoor schwimme, habe ich mich für die Clear Magic entschieden.

Erster Eindruck und Test

Der Hersteller verspricht einen Zeitraum von 21 Tagen von Bestellung bis zur Lieferung. In meinem Fall hat das leider nicht ganz geklappt - durch ein Feature des Unternehmens in der amerikanischen Today Show auf NBC hatten die Macher ganz schön viel zu tun, sodass ich meine Brille erst nach 8 Wochen endlich in den Händen hielt.

Der erste Eindruck: sehr hochwertig. Die Brille wird in einem stabilen Case geliefert, in dem die Brille sicher verpackt gelagert werden kann. Ebenfalls mitgeliefert wird ein spezielles Microfaser-Tuch, mit dem die Brille nach dem Schwimmen an der Außenseite (!) abgetrocknet werden kann. Die Innenseite der Brille ist mit einem Anti-Beschlag-Beschichtung behandelt - der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, die Innenseite der Brille nicht zu berühren.  Dadurch, dass das Case Löcher hat, kann sie nach dem Schwimmen einfach hineingesteckt werden und kann dort sicher aufbewahrt bis zum nächsten Einsatz abtrocknen.

Was auffällt: das  Dichtungsgummi selbst ist sehr dünn und die komplette Brille ist sehr leicht.

Beim ersten Anprobieren war ich sehr gespannt: merkt man tatsächlich einen Unterschied zur normalen Brille? In der Tat. Schon ohne das Anlegen der Gummibänder schmiegt sich die Brille komplett an mein Gesicht. Man merkt wirklich, dass sie speziell für mein Gesicht hergestellt wurde. Kein Gummi, das sich ansaugt, nichts, was angedrückt werden muss. Sie ist so leicht, dass ich kaum merke, eine Brille zu tragen. Gleichzeitig sitzt die Brille auch an einer etwas anderen Position, als ich es gewohnt bin. Die obere Kante der Brille sitzt bei herkömmlighen Brillen tendentiell auf dem Knochen unterhalb der Augenbrauen - die themagic5 - Brille sitzt mit ihrem oberen Rand eher "in den Augenhöhlen", was mich im ersten Moment kurz irritiert hat.

Gespannt fahre ich zum nächsten Schwimmbad, um die Brille zu testen.

Im Wasser mache ich dann die ersten Fehler: dadurch, dass das Gummi so schmal und die Brille so leicht ist, zurre ich die Gummibänder instinktiv fester. Die Quittung: die Brille hält zwar dicht aber ich beende die Einheit mit den Abdrücken des Jahres. Zudem wird die Brille dadurch, dass ich nun zu großen Druck in den Augenhöhlen habe, schnell unbequem. Ich bemerke meinen Fehler und stelle fest: selbst Schuld.

In einem weiteren Anlauf lasse ich die Straps bewusst locker - es fühlt sich gut an, jedoch dringt nun Wasser unter mein linkes Brillenglas. Ich bin irritiert - habe ich viel Geld für eine Marketing-Blase ausgegeben? Mein Mitschwimmer frotzelt: "na, hast du heute dein anderes Gesicht dabei?! Zum Glück nicht. Eine kurze Recherche ergibt: hätte ich vorher mal gelesen, was der Hersteller zu seiner Brille schreibt, ich hätte mir die Abdrücke und das eindringende Wasser sparen können. Ich habe schlichtweg die Straps falsch getragen. Bei der passgenauen Brille ist es enorm wichtig, dass die Gummibänder richtig positioniert sind - eines führt schräg am Kopf entlang, eines gerade über die Ohren nach hinten. So wird der Druck gleichmäßig verteilt und siehe da: kein Wasser dringt ein.

Mittlerweile bin ich mit der Brille über 20km im Wasser geschwommen und ich kann für mich sagen, dass ich absolut zufrieden bin und die Brille guten Gewissens weiterempfehlen kann. Sie läuft absolut nicht an, sitzt bequem und erfüllt alle Anforderungen, die ich an eine Schwimmbrille habe.

themagic5

Ein kleiner Minuspunkt ist das etwas kompliziertere Herausfinden der optimalen Sitzposition mittels der mitgelieferten Nasenstücke und der Einstellung der Straps - insbesondere durch meine langen Haare habe ich immer eine etwas andere Position meines "Haar-Knubbels" unter der Badekappe, sodass ich die Position der Straps vor jedem Schwimmen kurz austüfteln muss. Das kostet mich nur wenige Sekunden, ist trotzdem etwas, was ich euch nicht verschweigen möchte.  Hat man dies jedoch einmal geschafft, steht dem erfolgreichen Einsatz im Becken nichts mehr im Wege.

Mit dem Code TIME2TRI20 erhaltet ihr stolze 20% Rabatt auf euren Warenkorb!

Die Macher von themagic5 waren übrigens so nett, mir auf Nachfrage einen Rabattcode für euch zur Verfügung zu stellen. Mit dem Code TIME2TRI20 erhaltet ihr stolze 20% Rabatt auf euren Warenkorb!

Übrigens: sollte euch die Schwimmbrille nicht zusagen, weil sie nicht richtig sitzt, gibt es eine Geld zurück - Garantie vom Hersteller. Probiert sie also einfach mal aus, vielleicht findet ihr wie ich euren neuen Begleiter im kühlen Nass!


CMO & Co-Founder @ TIME2TRI
Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren