Schlammpackungen sind sein Spezialgebiet: #fragenfreitag mit Jens Roth

Jens Roth hat in Cross-Wettkämpfen seine Leidenschaft gefunden und kann als 5facher Deutscher Meister im Cross-Triathlon sowie als Deutscher Meister im Cross-Duathlon zahlreiche Erfolge verbuchen.

Lesezeit: 3 Minuten
© Foto: Jens Roth
Geschrieben von Soeren Kroell 23. August 2019

Jens Roth hat in Cross-Wettkämpfen seine Leidenschaft gefunden und kann als 5facher Deutscher Meister im Cross-Triathlon sowie als Deutscher Meister im Cross-Duathlon zahlreiche Erfolge verbuchen. Klar, dass er in unserer Freitags-Reihe nicht fehlen darf!

Wie Michael Phelps seine Wendetechnik beeinflusst hat und warum man im Wettkampf lieber darauf verzichten sollte, spontan ein fremdes Rad zu leihen verrät er euch in unserem heutigen #fragenfreitag. Viel Spaß!

1) Mit welcher berühmten Persönlichkeit (bereits gestorben oder noch lebend) würdest du gerne einmal einen Tag verbringen und warum?

Michael Phelps, ich habe ihn und bewundere Ihn immer noch. Seine Unterwasserphase nach der Wende hat mich meine nochmals neu erlernen lassen :-)

2) Deine größte Leidenschaft außerhalb des Triathlonsports?

100% Kuchen und Kaffee während Olympia, Wintersport oder Tour de France im TV ;-)

Foto: Jens Roth
Foto: Jens Roth

3) Welcher Wettkampf war dein erster? Welche besondere Erinnerung verbindest du mit ihm?

Der Mittelmosel-Triathlon in Zell an der Mosel 2010. Bei meinem Debüt wurde ich Vierter, ein Jahr später an gleicher Stelle mein erster Sieg ;-)

4) Was ist der größte Fauxpas, der dir jemals in einem Wettkampf oder im Training passiert ist?

In Führung liegend hatte ich einen Platten, irreparabel. Da ich viele der Zuschauer kannte, hab ich direkt ein Fahrrad eines Zuschauers bekommen. Am Ende stand mein erstes dsq und ich hatte den DM Titel verloren.

Foto: Jens Roth
Foto: Jens Roth

5) Was darf in deinem Rucksack niemals fehlen?

Schwimmbrille und Badekappe, man weiß ja nie wo überall ein See wartet :-)

6) Mit welcher Trainingseinheit kann man dich so richtig ärgern?

80km Rad mit 10km im Wettkampftempo koppeln.

7) Welche 3 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Cool, das es drei sind ;-), Schwimmbrille, Badekappe und meine Freundin :-)

cover_jens-roth
Foto: Jens Roth

8) Wer oder was hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

Das ist so ne Vorbilderfrage oder ??? Ich denke ich mich selbst. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass ich das was ich alles erreicht und gemeistert habe, überhaupt möglich ist.

9) Was wolltest du schon immer mal machen?

Mit meinem Mountainbike und einem meiner besten Freunde vom Kap Hoorn über Patagonien nach Rio de Janeiro, ohne auf die Uhr schauen zu müssen.

10) Vervollständige den Satz: Triathlon ist für mich...

Meet and greet mit Freunden, auf teilweise sehr hohem Nivaeu und im Moment definitiv einer der Abschnitte in meinem Leben.


CEO & Founder @ TIME2TRI
Wenn einer TIME2TRI als "sein Baby" bezeichnen darf, dann ist es Soeren. Ohne seine Abschlussarbeit wäre die Software nur ein Luftschloss. Seine Liebe zum Detail spiegelt sich auch in TIME2TRI wider. Sportlich geht "Daddy" mit Begeisterung an seine Grenzen und darüber hinaus. Privat ist Soeren schnell für gute Ideen zu begeistern. Nur wenn ihm jemand das MacBook wegnehmen möchte, ist bei ihm Schluss mit lustig - darüber kann er noch weniger lachen als über Neoverbot ...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren