Kuchen aus dem Glas


Kuchen im Einmachglas zu backen bietet nicht nur die Möglichkeit, Kuchen auf Vorrat zu backen, sondern ist auch eine tolle Geschenk-Idee. Es gibt allerdings ein paar Punkte, die zu beachten sind, damit der Kuchen im Glas gelingt.

Die Gläser

Geeignet sind am besten dickwandige Gläser wie Einmachgläser oder Marmeladengläser. Optimalerweise sind die Gläser oben etwas größer, damit der Kuchen später gut gestürzt werden kann. Die Gläser werden wie eine normale Backform innen gefettet und mit Mehl oder gemahlenen Mandeln bestreut.

Das Rezept

Geeignet sind alle Rezepte von klassischen Rührteig-Kuchen. Den Teig maximal 2/3 hoch in die Gläser füllen, da der Teig beim Backen aufgeht – sonst passt der Deckel nicht mehr drauf. Die Backzeit verkürzt sich deutlich, wenn der Kuchen im Glas statt in einer normalen Backform gebacken wird. Je nach Größe der Gläser liegt die Backzeit zwischen 20 Minuten (250ml Gläser) und 40 Minuten (500ml Gläser).

Einfach gesund - natürlich essen und genießen
Werbung

Der Ablauf

Den Teig zu 2/3 in die Gläser füllen. Im Anschluss ggf. Teigreste vom Glasrand abwischen. Die Gläser in den Backofen geben. Nach dem Backen direkt verschließen. Dabei ist wichtig, dass der Gummiring und der Deckel sterilisiert (ausgekocht) werden! Nur so wird verhindert, dass sich Keime im Glas bilden. Wenn der Kuchen heiß verschlossen wird, bildet sich ein Vakuum, was den Kuchen bis zu 4 Wochen im Glas verschlossen haltbar macht. Beim Öffnen des Glases sollte es leicht „zischen“. So merkt man, ob das Vakuum nach dem Verschließen entstanden ist.

Johannisbeerkuchen im Glas
Johannisbeerkuchen im Glas

Unser Rezept

Natürlich haben wir das Ganze für euch ausprobiert und ein leckeres Rezept ohne Kristallzucker kreiert. Das Rezept kann in den Zutaten ganz nach Belieben variiert werden – wir haben uns passend zur Saison für Johannisbeeren entschieden.

Die Zutaten

  • 3 Eier
  • 200ml Sahne
  • 250g Dinkelmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50g Agavendicksaft
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 125g Johannisbeeren
  • Butter zum Einfetten der Gläser

Die Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen auf 175 Grad Umluft
  2. Die Eier mit der Sahne und dem Agavendicksaft in eine Schüssel geben und verquirlen
  3. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und mit dem Zitronenabrieb unter die Eiersahne rühren
  4. Die Johannisbeeren mit 1 TL Mehl einmehlen und vorsichtig unter den Teig heben
  5. Die Gläser fetten und mit gemahlenen Mandeln bestreuen
  6. Den Teig aufteilen auf vier 500 ml Gläser und für 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Wie eingangs beschrieben die Gläser steril verschließen und auskühlen lassen.

 

Schlagworte:
Über Sandra Schlichenmaier

Als Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben