Eine Schere im Laufschuh vergessen: #fragenfreitag mit Daniela Bleymehl

Profi-Triathletin und Mama, Daniela Bleymehl ist diese Woche zum #fragenfreitag bei uns zu Gast.

Geschrieben von Lena Nikolakis 22. Februar 2019

Profi-Triathletin und Mama, Daniela Bleymehl ist diese Woche zum #fragenfreitag bei uns zu Gast. Welcher Fauxpas ihr in ihrer Triathlonkarriere schon passiert ist, was eine Schere damit zu tun hat und was sie mit auf eine einsame Insel nehmen würde, lest ihr im Interview. Viel Spaß!

1) Mit welcher berühmten Persönlichkeit (bereits gestorben oder noch lebend) würdest du gerne einmal einen Tag verbringen und warum?

Mit Lindsey Vonn - eine wahnsinnig inspirierende Persönlichkeit, außerdem würde ich gerne mal wieder Skifahren ;-)

Daniela beim Sieg der Challenge Roth 2018
Daniela beim Sieg der Challenge Roth 2018

2) Deine größte Leidenschaft außerhalb des Triathlonsports?

Reisen! Am liebsten ohne Triathlon-Equipment, auch wenn das leider nicht allzu häufig vorkommt...

3) Welcher Wettkampf war dein erster? Welche besondere Erinnerung verbindest du mit ihm?

Der Traisathlon 1999, ein schöner Kindertriathlon bei uns um die Ecke. Ich konnte dort gleich gewinnen, aber nicht nur deshalb habe ich direkt riesigen Spaß an dem Sport gefunden.

4) Was ist der größte Fauxpas, der dir jemals in einem Wettkampf oder im Training passiert ist?

Eine Schere im Laufschuh "vergessen", die hatte ich darin verstaut, weil ich beim Check-In noch einen Kabelbinder am Rad durchschneiden wollte - dann aber blöderweise vergessen - und beim Wechsel zum Laufen bin ich dann daran erinnert worden... ;-)

5) Was darf in deinem Rucksack niemals fehlen?

Portemonnaie, Handy und eine Wasserflasche.

_F9A8712_lightroom_900x1400

6) Mit welcher Trainingseinheit kann man dich so richtig ärgern?

Mit einem intensiven Frühtraining im kalten Wasser - am besten, wenn ich vorher auch noch schlecht geschlafen habe.

7) Welche 3 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Wenn ich nur einen Tag dort wäre: Sonnencreme, Liegestuhl und ein Buch - sonst Badenazug, Schwimmbrille und Flossen, um wieder ans Festland zu kommen... ;-)

8) Wer oder was hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

Die Geburt meines Sohnes und die Zeit danach, in der ich mich entschieden habe, es als Profisportlerin zu versuchen.

9) Was wolltest du schon immer mal machen?

Biathlon!

10) Vervollständige den Satz: Triathlon ist für mich....

Mein liebstes Hobby, das ich zum Beruf machen konnte. Somit ist Triathlon für mich ein gelebter Traum :-)


Art Director @ TIME2TRI
Lena ist nicht nur unser TIME2TRI Kreativkopf sondern auch als begeisterte Ausdauersportlerin dem Triathlonsport verfallen. Mit einem Ohr immer am Puls der Zeit weiß sie ganz genau ,welche Themen und Trends die Szene aktuell bewegen. Neben gutem Design und geometrischen Formen ist Lena vor allem für schnelle Motoren und Jan Frodeno zu begeistern...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren