MP3-Player mit Metal-Musik: #fragenfreitag mit Franz Löschke

Wo er seinen ersten Triathlon gemacht hat und was er schon immer gern mal machen wollen würde: in unserem heutigen #fragenfreitag erfahrt ihr es!

Geschrieben von Lena Nikolakis 05. Juli 2019

Franz ist amtierender Deutscher Meister auf der Langdistanz (2018) und konnte in seiner Karriere schon viele internationale Erfolge im Triathlon verzeichnen. Wie letzte Woche beim Ironman in Frankfurt, wo er sich einen starken 3. Platz erkämpft hat!

2009 wurde er U23-Weltmeister und holte zusammen mit dem Mixed Team, den Triathlon-Weltmeistertitel 2013. Wo er seinen ersten Triathlon gemacht hat und was er schon immer gern mal machen wollen würde: in unserem heutigen #fragenfreitag erfahrt ihr es!

1) Mit welcher berühmten Persönlichkeit (bereits gestorben oder noch lebend) würdest du gerne einmal einen Tag verbringen und warum?

  • Reale Persönlichkeit: Eliud Kipchoge, weil er selbst als Multimillionär ein sehr einfaches glückliches Leben führt ohne Social Media und großen Luxus. Kompletter Fokus auf eat, sleep, train, repeat. Alleine seine Lauftechnik motiviert mich, diese nachzuahmen.
  • Fiktive Persönlichkeit: Yuri Boyka, weil er keinen Kampf auf die leichte Schulter nimmt und immer 200% gibt. Er zeigt keine Schwäche und beißt die Zähne zusammen, wenn er Schmerzen hat. Selbst im Knast entwickelt er seine Persönlichkeit weiter und wird mit einer sympathischeren Persönlichkeit der beste Fighter der Welt.
Copyright: Marcel Hilger für Fe226Copyright: Marcel Hilger für Fe226

2) Deine größte Leidenschaft außerhalb des Triathlonsports?

Ich transformiere gerne leckere Kuchenrezepte in gesunde leckere Kuchenrezepte ;) , ansonsten bin ich recht vielfältig Interessiert, ob es nun die Fotografie, freestyle kochen oder RC-Modellauto spielen ist.

3) Welcher Wettkampf war dein erster? Welche besondere Erinnerung verbindest du mit ihm?

Mein erster Triathlon war vor 20 Jahren die TriaHatz in Finsterwalde, bei der ich vor ein paar Wochen einen Formtest gemacht habe.

4) Was ist der größte Fauxpas, der dir jemals in einem Wettkampf oder im Training passiert ist?

Beim Ironman in Hamburg letztes Jahr habe ich nach 8km auf dem Rad meine komplette Verpflegung für die 180km verloren und bin dann relativ nüchtern mit den wenigen Sachen vom Veranstalter durch das Rennen gekommen.

AeroTestShooting_Mai2019-78_LR__1400x900px
Copyright: Marcel Hilger für Fe226

5) Was darf in deinem Rucksack niemals fehlen?

Der aufgeladene MP3-Player mit guter, heftiger Metal-Musik.

6) Mit welcher Trainingseinheit kann man dich so richtig ärgern?

Indoor bike sessions sind nicht so mein Ding, da in Potsdam immer gutes Wetter ist ? , aber ärgern kann man mich mit keiner Einheit so richtig.

Foto 12.06.18, 18 38 15 (5)_LR__1400x900px

7) Welche 3 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

  • Buch mit Fotos von meiner Freundin, Familie und Freunde
  • Solarmusikbox mit Spotifyaccount
  • Scharfes Messer

8) Wer oder was hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

Ich glaube am meisten hat mich mein Opa mütterlicherseits geprägt und von ihm habe ich meiner Meinung nach auch sehr viel meiner Persönlichkeit, die sich natürlich mit den Jahren auch selbständig weiterentwickelt hat.

9) Was wolltest du schon immer mal machen?

E-Guitarre spielen lernen oder eine Gesangsstunde bei Cookiebreed, um mal richtig Pig Squeal, Growl, Shout und Scream zu lernen.

IMG_2023_LR_1400x900px

10) Vervollständige den Satz: Triathlon ist für mich…

… 20 Jahre Erfahrungen, Reisen, Erlebnisse, Freunde und Leben.


Art Director @ TIME2TRI
Lena ist nicht nur unser TIME2TRI Kreativkopf sondern auch als begeisterte Ausdauersportlerin dem Triathlonsport verfallen. Mit einem Ohr immer am Puls der Zeit weiß sie ganz genau ,welche Themen und Trends die Szene aktuell bewegen. Neben gutem Design und geometrischen Formen ist Lena vor allem für schnelle Motoren und Jan Frodeno zu begeistern...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren