Schokoladenmousse aus nur zwei Zutaten


Schokoladenmousse… allein der Name dieser Sünde zergeht sanft auf der Zunge. Die Zutaten des Klassikers sind jedem bekannt – Schokolade, Eier, Sahne, Butter, Zucker. Mit „gesund“ hat das nicht so viel zu tun. Also streichen wir alle unnötigen Zutaten aus dem Rezept – übrig bleibt Schokolade mit 70% Kakao-Anteil. Damit das nicht zu trocken wird, geben wir Espresso dazu und fertig ist das gesunde Schokoladenmousse. Klingt unmöglich? Überzeug dich selbst.

Zartbitterschokolade… hilft dabei, den Cholesterinspiegel zu senken und somit auch, das Risiko eines Herzinfarkts zu reduzieren. Sie enthält große Mengen an Flavonoiden (sekundäre Pflanzstoffe), die das Herz-Kreislauf-System stärken.

Espresso… ein Zaubertrank für die Gesundheit. Neueste Untersuchungen belegen, dass der regelmäßige Konsum von Kaffee/Espresso das Risiko, Gallensteine zu bekommen, um 25 Prozent senkt. Die Röststoffe wirken als so genannte Antioxidantien. Die enthaltene Chlorogensäure kann Dickdarm- und Leberkrebs vorbeugen.  

Zutaten für 4 Portionen

  • 100 g Zartbitterschokolade (70%)
  • 100 ml Espresso

Küchenutensilien

  • Schneebesen
  • Ein Schmelztopf (oder eine kleine Metallschüssel)
  • Zwei etwas größere Schüsseln oder Töpfe, in welche die kleine Schüssel reinpasst.

Zubereitung

Den Espresso durchlaufen und abkühlen lassen. Das Abkühlen ist sehr wichtig, da sonst die Schokolade krümelig wird.

Gehackte Schokolade
Gehackte Schokolade

In der Zwischenzeit die Schokolade zerkleinern. Die Schokolade und den abgekühlten Espresso in den Schmelztopf geben und im Wasserbad schmelzen. Für die Temperatur des Wasserbads reicht heißes Wasser aus dem Hahn vollkommen aus – die Schokolade mit dem Espresso darf auf keinen Fall über 40° erhitzt werden!

Wenn die Schokolade vollständig im Espresso aufgelöst ist, den Schmelztopf in eine größere Schüssel mit Eiswasser setzen und die Masse mit einem Schneebesen aufschlagen bis sie dickflüssig und cremig wird. Dies kann einige Minuten dauern. Danach das Mousse in Espressotassen umfüllen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Schokolade ab 70% Kakaogehalt ist laktosefrei und somit auch das Schokoladenmousse.

Bei Verwendung von veganer Schokolade ist das Rezept auch für Veganer geeignet.

 

Quelle: fressenundgefressenwerden.de

Über Sandra Schlichenmaier

Als Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Schreibe einen Kommentar


Beteilige dich an der Konversation zu “Schokoladenmousse aus nur zwei Zutaten”

Nach oben