TIME2TRI testet: Gelier-Xucker


Gelier-Xucker – ja, das stimmt so und ist kein Tippfehler. Die Firma Xucker stellt Zucker-Alternativen aus Xylit und Erythrit her. Das klingt erst mal stark nach Chemie-Baukasten, ist aber weit gefehlt.

Xylit ist ein ganz natürliches Produkt und wird zu 95% aus Buchenholz gewonnen. Zucker verursacht Karies, das lernt jedes Kind. Xylit dagegen birgt Karies sogar vor und findet sich z.B. in Zahnpflegekaugummis. Xylit enthält bis zu 40% weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker. Wichtig zu erwähnen ist, dass Xylit beim Einnehmen von größeren Mengen abführend wirken kann.

Erythrit ist ein Zuckeralkohol, der durch Fermentation von Traubenzucker hergestellt wird. Traubenzucker kommt in sehr vielen Obstsorten, wie Birnen oder Trauben vor.  Auch Erythrit ist zahnfreundlich und vollkommen kalorienfrei. Anders als Xylit wird Erythrit zu 90% vom Dünndarm aufgenommen und erzeugt daher keine Blähungen oder Durchfall.

Als großer Marmelade-Fan, teste ich den Gelier-Xucker. Da ich bisher keine Versuche mit Zuckerersätzen gestartet habe, lese ich erst mal die Rückseite der Dose: „3:1-Fertigmischung für die Herstellung von 4 kg Marmelade ohne Zucker“. Also alles ganz normal wie immer? Na, dann: ran an den Herd!

„‚3:1-Fertigmischung für die Herstellung von 4 kg Marmelade ohne Zucker‘. Also alles ganz normal wie immer? Na, dann: ran an den Herd!“

Winterliche Kirsch-Marzipan-Zartbitter-Marmelade

  • 750g Kirschen (Tiefkühlware oder abgetropft aus dem Glas ist auch möglich)
  • 60g Marzipanrohmasse (fein gehackt)
  • 30g Zartbitterschokolade (mindestens 70%)
  • 250g Gelier-Xucker
Rezept, Winter, Weihnacht, Zuckerfrei, Kalorienarm
Kirsch-Marzipan-Zartbitter-Marmelade

Die Kirschen in einen Topf geben und fein pürieren. Danach den Gelier-Xucker untermischen und das Marzipan in kleinen Stücken dazu geben. Die Masse unter Rühren aufkochen bis die Marzipan-Stücke sich aufgelöst haben (wenn man beim Schneiden zu faul war, kann man sie auch am Topfrand zerdrücken). Währenddessen die Schokolade fein hacken und ebenfalls unterrühren.

Abschließend alles in Gläser umfüllen und einen Probier-Rest übrig lassen :)

Mein Fazit

Schmeckt wie ganz normale Marmelade, super lecker und süß-fruchtig nach Weihnachten.

Einfach gesund - natürlich essen und genießen
Werbung
Über Sandra Schlichenmaier

Als Leistungssportlerin mag Sandra Abwechslung beim Sport und nutzt TIME2TRI, um Struktur in ihr Training zu bringen. Sandra ist die Disziplin in Person, aber wenn bei ihr morgens ein Nüchternlauf auf dem Plan steht, fällt er öfters mal auf dem Weg vom Bett zum Frühstückstisch dem Hunger zum Opfer. Da die Athletin in ihrer Karriere mit zahlreichen Trainern zusammen gearbeitet hat und selbst als Trainer aktiv ist, hält sie bei uns den Kontakt zu den Coaches.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben