Saisonabschluss: richtig abschließen


Egal, wann ihr eure Saison abschließt – oder vielleicht schon abgeschlossen habt – nachfolgend gibt es von mir ein paar Anregungen und Denkanstöße für einen lehrreichen Saisonabschluss mit Analyse, Auswertung, Priorisierung und neuer Zielsetzung für die kommende Saison.

Wie war ich? Eine fundamentale Analyse der ausklingenden Saison

Stelle dir nachstehende Fragen in der angegebenen Reihenfolge und – ganz wichtig – notiere dir die Antworten. Lasse dir ruhig ein paar Stunden oder gar Tage Zeit für eine ehrliche, vollständige Beantwortung.

  • Was lief gut?
  • Was lief weniger gut?
  • Was darf nicht verändert werden?

Wenn dir die Beantwortung der Fragen schwer fällt oder wenn du es ganz genau wissen willst, denke pro Tag über eine Frage nach. Wechsle dabei die Orte.

„Wenn dir die Beantwortung der Fragen schwer fällt, denke pro Tag über eine Frage nach.“

Unterschiedliche Orte stimulieren unterschiedliche Gehirnareale und bringen neue Ergebnisse hervor. Suche pro Ort mindestens fünf Antworten und gruppiere diese gemäß nachstehender drei Wertungskategorien. Oder erstelle eine ABC-Liste. Bei einer ABC-Liste suchst du zu jedem Buchstaben ein Kriterium. Am Ende kommt einiges zusammen, deswegen bietet es sich an, die Antworten der ABC-Liste in drei Gruppen zusammenzufassen:

  • Wertung 0-5 = weniger wichtig
  • Wertung 6-8 = wichtig
  • Wertung 9-10 = sehr wichtig

Mit den Antworten und Kriterien, die du mit 9 oder 10 bewertest, kannst du weiterarbeiten.




Hand auf’s Herz. Sei ehrlich zu dir selbst.

  • Wie sehe ich mich selbst?
  • Was kann ich gut?
  • Was kann ich weniger gut?
  • Mit welchen Attributen möchte ich von anderen beschrieben werden?

„Sei ehrlich zu dir selbst.“

Die Beantwortung dieser Fragen lassen sich super in den Alltag einbauen. Wann immer du eine Antwort wahrnimmst, schreibe sie in ein Memo oder auf Papier. Lass dir ausreichend Zeit zum Antworten sammeln. Die Antworten kannst du auch für deine Persönlichkeitsentwicklung verwenden.

Selbstreflektion im Mentaltraining
Selbstreflektion im Mentaltraining

Selbstbild vs. Fremdbild. Frage dein Umfeld.

Das sind sehr spannende Fragen, die manchmal Ungeahntes hervorbringen. Probier es aus und frage dein Umfeld. Je mehr Personen du befragst, desto plausibler wird die Beschreibung deines Fremdbilds.

  • Wie sehen mich andere?
  • Was schätzen andere an mir?

„Es ist vollkommen ok, Lob zur eigenen Person anzunehmen“

Sammle das Feedback ungefiltert und vollständig. Studiere es aufmerksam, ohne zu bewerten. Deckt es sich mit oben stehendem Selbstbild? Fällt die Selbstbeschreibung weitaus positiver als die Fremdbetrachtung aus, na dann frag dich nochmal aus den Perspektiven

a) selbstkritisch,

b) selbstverliebt und

c) nüchtern / neutral / objektiv.

Fällt deine Selbstbeschreibung kritischer aus als dein Fremdbild, nimm das Feedback an! Es ist vollkommen ok, Lob zur eigenen Person anzunehmen. Kritik wird seltsamerweise häufiger und leichter angenommen als Lob…

Wünsch dir was.

Schreibe deine Ziele für die kommende Saison auf. Formuliere so konkret wie möglich, verwende Zahlen, Zeiten und Fristen.

Denke auch mal darüber nach, was es bedeuten würde, auf diese Ziele hinzuarbeiten.

  • Lohnt es sich?
  • Was müsste ich dafür tun?
  • Kann ich die Zeit in die Vorbereitung investieren?
Mentaltraining Saisonabschluss
Mentaltraining Saisonabschluss

Résumée. Schließe den Kreis.

  • Passen meine Eigenschaften zu meinen Zielen bzw. meine Ziele zu meinen Eigenschaften?
  • Kann ich in meinem Umfeld, mit meinen Verpflichtungen, mit meinen körperlichen Voraussetzungen meine formulierten Ziele tatsächlich erreichen?
  • Habe ich alle Mittel bzw. Materialien, um mein Ziel zu erreichen?
  • Was könnte mich davon abhalten, meine Ziele zu erreichen?
  • Was habe ich davon, die Ziele zu erreichen?
  • Was hat mein Umfeld davon?

Butter bei die Fische.

Beginne jetzt! Wenn dein Ziel so attraktiv ist und du es dir so sehr wünscht, warum nicht gleich durchstarten?!

Schaffe dir ein Umfeld, das dich in deiner Zielerreichung unterstützt:

  • Lässt mich mein Job ausreichend entspannen, schlafen und regenerieren?
  • Geben mir die Personen in meinem Umfeld Kraft, oder rauben sie sie mir?
das richtige Umfeld
das richtige Umfeld

Ich wünsche dir viel Erfolg und wertvolle Gedanken bei deinem Saisonabschluss.

Summary
Article Name
Saisonabschluss: richtig abschließen
Description
Nach der Saison ist vor der Saison! Der richtige Saisonabschluss mit Tipps und Tricks aus dem Mentaltraining. Für den perfekten Start in die neue Saison.
Author
Publisher Name
TIME2TRI GmbH
Publisher Logo
Über Astrid Ecke (sportsbirne)

Astrid hat ihre eigenen Triathlon-Disziplinen: Mountainbiken, Bergsteigen und Tennis. Als alpine Ausdauersportlerin hat die Mentaltrainerin schon so manche Extremsituation gemeistert. Bei TIME2TRI sorgt Astrid mit vielen Tipps und Tricks für Kopfarbeit und mentale Stärke - und Bestleistung, wenns drauf ankommt.

Schreibe einen Kommentar


Beteilige dich an der Konversation zu “Saisonabschluss: richtig abschließen”

Nach oben