Rezepte Ernährung

Bunte Schupfnudelpfanne mit Gartengemüse

Heute stellen wir euch die gesunde Variation des deutschen Klassikers vor: selbstgemachte Schupfnudeln mit buntem Gartengemüse.

22. August 2019

Manche Klassiker der deutschen Küche kommen einfach viel zu selten auf unsere Teller, findet ihr nicht auch? Mir wurde das vor Kurzem bei einem Abstecher ins Schwobeländle bewusst, als ich vor einem dampfenden Teller frischer Schupfnudeln mit Apfelmus saß. Schupfnudeln - ich muss zugeben, ich habe sie seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen - sie gehören auch nicht wirklich zu meinem alltäglichen Speiseplan.

Aber warum eigentlich? Sind sie denn so ungesund? Als ich da so vor meinem Teller saß musste ich zugeben, dass ich eigentlich sehr wenig über diese Speise weiß. Also habe ich mich auf Spurensuche begeben.

Die Schupfnudel war einst als Gericht der Landsknechte während des Dreißigjährigen Krieges bekannt. Die Soldaten formten aus der ihnen zugeteilten Mehlration und Wasser längliche Nudeln, die dann zubereitet wurden. Im 17. Jahrhundert, als die Kartoffel in Deutschland importiert und angebaut wurde, wurde das Schupfnudel-Rezept um diese Zutat erweitert und es entwickelten sich gerade im süddeutschen Raum die unterschiedlichsten Rezepte und Zubereitungsarten.

schupfnudeln-8291

Es gibt viele Variationen - häufig werden Schupfnudeln mit Sauerkraut in der Pfanne gebraten, andere Varianten gehen mit Zimt und Zucker - oder wie in meinem Fall mit Apfelmus - in die süße Richtung.

Nach ein paar Recherchen waren mir gleich mehrere Dinge klar. Erstens: Schupfnudeln wird es zukünftig bei mir öfter geben! Zweitens: eigentlich sind sie wirklich einfach zuzubereiten. Drittens: ich muss das unbedingt mit euch teilen.

Also, ihr Lieben - here we go. Hier kommt meine erste Schupfnudel-Variation mit buntem Gartengemüse aus der Pfanne.

Zutaten für 2 Personen

  • 500g mehlige Kartoffeln, geschält und gekocht
  • 60-80g Kartoffelstärke
  • 2 Eigelb
  • Salz und Muskat
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Dipp: Kräuterquark
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chili
schupfnudeln-8296

Zubereitung

Zunächst einmal müssen wir die Schupfnudeln zubereiten. Hierzu nehmen wir die gekochten und leicht abgekühlten Kartoffeln und pressen sie durch eine Kartoffelpresse bzw. stampfen sie mit dem Kartoffelstampfer klein. Hierzu kommen die Eigelber, Salz und Muskat sowie die Stärke.

Gebt die Stärke nach und nach hinzu und verknetet sie mit den Händen, die Menge variiert je nach Feuchtigkeitsgehalt der Kartoffeln.

Sobald der Teig nicht mehr an euren Fingern klebt, stellt ihn für ca. 15-20 Minuten zur Seite.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen.

Den Schupfnudelteig in 4 gleiche Teile schneiden, zu einer Rolle rollen und in einzelne ca. 2cm breite Stücke schneiden. Die Stücke einzeln zu Schupfnudeln rollen und in das Wasser geben. Eine gute Anleitung habe ich hier gefunden:

Sobald die Schupfnudeln an der Oberfläche schwimmen solltet ihr sie aus dem Wasser fischen.

Die Zwiebel in feine Ringe, das komplette Gemüse in feine Würfel schneiden. Die Kräuter fein hacken.

In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel sowie die frischen Schupfnudeln hineingeben und kurz anbraten. Alles Gemüse, die Gewürze und die Kräuter dazugeben und unter regelmäßigem Wenden für ca. 5-8 Minuten braten, bis die Schupfnudeln goldbraun sind.

Mit einem Klecks Kräuterquark (Joghurt mit frischen Kräutern schmeckt auch gut dazu!) servieren und genießen.


CMO & Co-Founder @ TIME2TRI
Steffie ist die Frau für schöne Dinge. Weil sie gutes Design und das Besondere liebt, gestaltete sie ihren Trainingsplan bis zur Geburt von TIME2TRI mangels gefallender Trainingssoftware noch kreativ per Hand. Steffie macht Sport nicht nur aus Spaß an der Bewegung sondern auch, weil sie Herausforderungen liebt. Apropos: Unsere Kreative liebt das Abhaken von To-Do-Listen und gesundes Essen - ihre Schwachstelle ist allerdings der Ritter Sport-Fabrikverkauf...

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Egal, ob in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit einem Trainer – TIME2TRI ist darauf ausgelegt, das Maximum aus dem Training herauszuholen. Auch Coaches, Vereine und Camps kommen mit TIME2TRI voll auf ihre Kosten.

Schau dir unsere Datenschutzbestimmungen an.
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren