Hingeschaut: Das Kona-Bike von Anja Beranek


Am 08.10.2016 um 06:30 Uhr Ortszeit fiel auf Big Island am Pier von Kailuna-Kona der Startschuss für 42 Profifrauen zur IRONMAN Weltmeisterschaft. Mit dabei war die Deutsche Profi Triathletin Anja Beranek. Auf der Insel dauerte ihr Arbeitstag 9 Stunden, 14 Minuten und 26 Sekunden. Wir von TIME2TRI hatten die Möglichkeit, uns das Rad, das sie als 1. Frau die Palani Road hoch und als 2. Frau nach 5:00:42 in die Wechselzone 2 brachte, im Detail anzuschauen und von Anja die Vorteile des Rades zu erfragen.




Die Wettkämpfe der Saison 2016 bestritt Anja Beranek auf Rädern des Italienischen Herstellers Kuota, welche bereits Normann Stadler schnell, inkl. Streckenrekord auf Big Island (4:18:23 Stunden; 2006), über die Strecken gebracht haben. Am Wettkampftag ging es nach 52:51 Minuten mit dem Kuota KTZero5 und einer Shimano Di2 Dura Ace (2×11) auf die Wettkampfstrecke. Der Akku der Di2 ist im Unterrohr verbaut und ist knapp oberhalb der im Rahmen verbauten Trinkflasche zu erreichen.

Kuota Bike Anja Hawaii
Kuota KTZero5 von Anja Beranek

Wenn mal gebremst werden muss, übernehmen diese Aufgabe Bremsen von Shimano (Dura Ace) und TRP. Vorne ist die aerodynamische Bremse TRP TTV RC in der Gabel integriert…

Detail KTZero5 Kuota Bremsen
In die Gabel integrierte TRP TTV RC Bremse

… und hinten unter dem Tretlager verbaut.

TT Bremse Direct Mount Shimano
Unter dem Tretlager verbaute und verkleidete Dura Ace Bremse

Der Sattel

Als einer von 3 Kontaktpunkten beim Rad (Sattel, Pedale und Lenker) ist es wichtig, bequem zu sitzen, auch während 180 km. Um die bestmögliche Aerodynamik zu erzielen, wird auf der Strecke des IRONMAN Hawaii viel im Auflieger gefahren, weshalb es wichtig ist, eine möglichst gleichmäßige Druckpunktverteilung auf dem Sattel zu erzielen. Auf dem Rad von Anja ist hierzu ein Proloqo T-GALE P.A.S. montiert. Dieser bietet ausreichend Justagemöglichkeit um optimal zu sitzen und ist während dem Radfahren angenehm.

Proloqo T Gale
Proloqo Triathlon Sattel

Das Cockpit

Die Einheit aus Vorbau, Basebar und Extension ist eine auf optimale Aerodynamik abgestimmte Einheit von Kuota, namentlich gleich dem Rahmen KTZero5.  Die Extension sind sogenannte L-Bends, was bedeutet, dass die Abschlüsse nach oben gebogen sind und somit die Hände beim Greifen und Schalten eine neutrale Handhaltung haben. Geschaltet wird über die Dura Ace Di2 Brems-/Schalthebel und die elektronischen Lenkerendschalthebel.

Triathlon Basebar and extension
Aero Cockpit made by Kuota

Die Daten (Bike-Split, 3s Power, Km) werden auf einem Garmin Edge 820 mit einer Eigenkonstruktion zwischen den Aerobars angezeigt. Die Positionierung direkt zwischen den Aufliegerenden sorgt dafür, dass die Komponenten nicht im Wind stehen und keine zusätzlichen Luftverwirbelungen erzeugen.

Aerodynamik auf dem TT Rad
Maximale Aerodynamik im Cockpit von Anja Beranek

Die Maschine sitzt immer auf dem Rad!

Der Antrieb

Die Power von Anja wird über eine Rotor 3D Kurbel und Q-Rings auf die Straße gebracht. Für das Streckenprofil hat Anja ein Übersetzung von 53/38 vorn und hinten 11/25 (Shimano Dura Ace) gewählt. Ihre Power nimmt das in der Pedalachse integrierte Rotor System 2inPower (gesprochen: Twin Power) auf und funkt die Daten wahlweise via Bluetooth oder ANT+ an ein kompatibles Gerät.

Q-Rings mit Rotor 3D Kurbel
Rotor 3D mit 2in Power („Twin Power)

Die Standardumlenkröllchen von Shimano wurden von Anjas Freund Marco gegen die Ceramic Speed Oversized Wheels (inkl. Schaltkäfig) ausgetauscht. Vorteil dieser Tuning Option sind einerseits sehr gut gelagerte Schaltröllchen (und somit ein minimierter Rollwiderstand), andererseits wird durch die Übergröße ein geschmeidiger Verlauf der Kette, und damit ebenso ein reduzierter Reibungswiderstand erreicht.

Ceramicspeed
Weniger Reibung durch Oversized ceramic pulley wheel

Die Kette wurde ebenfalls von Ceramic Speed beigesteuert. Hierzu wurde speziell für den Wettkampf eine mit Keramik beschichtete Kette montiert. Die sogenannte UFO Racing Chain wurde in Handarbeit beschichtet, soll laut Hersteller 2-5 Watt einsparen und ca. 300 km halten. Danach behält die Kette Eigenschaften in Bezug auf Haltbarkeit und Reibung wie eine Standard Kette.

Eingeklickt werden die Triathlonschuhe WT60 von Shimano in Look Keo Blade Pedale mit Titanachse, welche durch die geschlossene Unterseite nochmals für eine maximale Aerodynamik sorgen.

Look Kéo Blade
Look Kéo Blade Carbon Ti

Die Reifen

Die 180 km über den Queen Ka`ahumanu Highway wurden mit einem 23mm breiten Satz Continental  Faltreifen, Sonderanfertigung auf Basis der TT mit einem reduzierten Pannenschutz und minimierter Lauffläche für einen geringen Rollwiderstand absolviert. Aufgrund der Einsparungen reduziert sich nicht nur der Rollwiderstand sondern auch die Laufleistung. Jan Frodeno war bei seinem Start auf derselben Kombi unterwegs. Für das Rennen wurde eine Pannenmilch in die Schläuche gefüllt.

Der Laufradsatz

Der Laufradpartner von Anja ist DT Swiss. Der Schweizer Hersteller besticht regelmäßig in Aerodynamik Tests mit sehr guten aerodynamischen Laufräder. Für einen minimalen Rollwiderstand verbaut DT Swiss technisch sehr hochwertige Lager mit Keramikkugellagern. Da auf Hawaii aufgrund der Windverhältnisse Scheibenräder verboten sind, wurden Anja von DT Swiss ein Satz der neuen RC65 Dicut Laufrädern bereitgestellt. Aufgrund der mäßigen Mumuku Winde konnte Anja das maximale Aero-Setup mit einer Profilhöhe von 6,5 cm vorne und hinten fahren.




Die Versorgung

Die Radstrecke wurde mit einer normalen Radflasche hinter dem Sattel (Klemmung der Aufnahme im Sattelgestell von Profile Design), einer Aerodrinkflasche im Rahmendreieck (ebenfalls Profile Design) und ein auf das Cockpit angepasstes Aero Trinksystem von Profile Design, zwischen den Extension in Angriff genommen.

Profile Design FC35
Aerodymische Versorung von Profile Design zwischen den Extension

Der Helm

Partner für den Schutz des Kopfes ist der Amerikanische Helmhersteller Bell. Im Wettkampf vertraut Anja hier auf das aerodynamische Modell Javelin in Kombination mit einem Visier. Aufgrund eigener Erfahrung hat Anja die Riemen der Befestigung fest vernäht. So kann die Einstellung dieser nicht verrutschen oder der Verschlussclip von den Riemen lösen.

Bell Helm Hawaii Anja Beranek
Bell Javelin von Anja Beranek
Summary
Article Name
Hingeschaut: Das Kona-Bike von Anja Beranek
Description
Anja Beranek wurde 2016 vierte bei den IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii. Wir haben uns ihr Rad mit ihr zusammen einmal genauer angeschaut.
Author
Publisher Name
TIME2TRI
Publisher Logo
Über Simon Schlichenmaier

Simon ist Triathlet aus Passion und will nicht nur sportlich immer besser werden. Sein Ziel ist es, durch TIME2TRI diese Leidenschaft an andere Athleten weiterzugeben. Als User der ersten Stunde ist er bei TIME2TRI besonders kritisch und will die perfekte Software als Trainingsbegleiter. Privat ist Simon ein "Mitesser" und spekuliert immer darauf, dass andere ihre Portion nicht schaffen.

Schreibe einen Kommentar


Nach oben